Dominosteine: Rezept aus Dresden

Jedes Jahr zur Herbst-und Winterzeit erfreut sich der Dominostein erneuter Beliebtheit. Diese kleinen, handlichen Würfel aus mehreren Schichten Lebkuchenteig und verschiedenen Füllungen wie Marzipan, Persipan und Fruchtgelee, umhüllt von köstlicher Schokolade, entwickeln ihre magische Anziehungskraft für große und kleine Naschkatzen. Dominostein-Rezepte gehören zu den beliebtesten Weihnachtsrezepten in Deutschland. Und das aus gutem Grund: Die unschlagbare Kombination aus weihnachtlichem Lebkuchen und vollmundiger Schokolade zusammen mit Marzipan, Persipan oder Frucht, schmeckt nach purer Weihnachtsfreude und lässt große wie kleine Augen jedes Jahr zur Weihnachtszeit erstrahlen. Erfahren Sie von uns von eat-the-world, worauf es bei der Qualität der Dominosteine ankommt, wo die Dominosteine erfunden wurden und wie Sie Ihre eigenen köstlichen Dominosteine backen können.

Dominosteine kaufen: Qualität und Zutaten

Möchten Sie die leckeren Dominosteine kaufen, bieten sich Ihnen etliche Möglichkeiten: Ob sie nun beim Feierabendeinkauf im Supermarkt noch schnell mitgenommen werden oder der Lieblingsbäcker sie einzeln abgezählt, liebevoll in eine Tüte füllt, egal, sie sind immer köstlich. Die leckeren Schichtpralinen wecken angenehme Kindheitserinnerungen und lassen alle Vorhaben, mit dem Naschen aufzuhören, zart dahinschmelzen.

Das deutsche Lebensmittelhandbuch benennt zwei Qualitätsstufen der Dominosteine:

  • Feine Dominosteine
  • Feinste Dominosteine

So müssen „Feine Dominosteine“ mindestens zwei Füllungen, eine Fruchtzubereitung und eine aus Marzipan oder Persipan haben. Die Füllungen der Qualitätsstufe „Feinste Dominosteine“ bestehen aus Fruchtzubereitung und Marzipan. Hier ist Persipan nicht erlaubt.

Wendler’s Dominosteine: Eine köstliche Erfindung aus Dresden

Erfunden wurde der Dominostein 1936 vom Chocolatier und Pralinenmacher Herbert Wendler (1912-1998) in Dresden. Wendler experimentierte bereits eine Weile mit Schichtpralinen und alternativen Zutaten für die weniger zahlungskräftige Bevölkerung, als ihm aus Pulsnitzer Pfefferkuchenteig, Marmelade, Marzipan und Schokolade die raffinierte Köstlichkeit des Dominosteins gelang. Den einprägsamen Namen für diese Schichtpraline entlieh er dem zu dieser Zeit sehr beliebten Spiel mit den 28 rechteckigen Steinen bzw. einer ebenso bezeichneten Maskentracht. Die im zweiten Weltkrieg zunehmend knapper werdenden Zutaten verhalfen Wendlers Dominostein zu seiner weiten Verbreitung als Notpraline. Herbert Wendler nahm nach Kriegsende die Produktion wieder auf. Der Betrieb wurde 1972 verstaatlicht und 1990 erhielt Wendler das Unternehmen zurück. 1996 ging das Originalrezept für Wendlers Dominosteine, gemeinsam mit der Firma „Herbert Wendler“ an die Dr. Quendt GmbH & Co. KG mit Sitz in Dresden über.

Heute werden die Dominosteine in den verschiedensten Varianten angeboten. Dominosteine sind mancherorts z.B. in Lebkuchen- oder Herrenkonfekt umbenannt, werden gefüllt mit Nougat, Aprikosen- oder Erdbeergelee und sind aus Plätzchenteig auch als vegane Nascherei zu haben.

Dominosteine gibt es heute in den verschiedensten Varianten

Die köstlichsten Dominosteine jedoch sind die selbstgemachten. Dominosteine selber machen ist gar nicht so schwer wie vielleicht vermutet. Bei uns erfahren Sie, wie Sie Ihre eigenen Dominosteine backen können. Probieren Sie einfach mal unser weihnachtliches selbstgemachtes Dominosteine-Rezept aus. Sie werden überrascht sein, wie einfach es geht!

Unser köstliches Dominosteine-Rezept

Zutaten und Zubereitung

Für den Teig:

  • 100 g Kuvertüre (Zartbitter)
  • 50 g Butter
  • 40 g Zucker
  • 120 g Honig
  • 150 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1-2 TL Lebkuchengewürz
  • 1 Ei
  1. Die Schokolade klein hacken. Die Butter in einem Topf schmelzen lassen. Dann den Zucker und den flüssigen Honig dazugeben und gut verrühren. Die glatte Masse von der Hitze nehmen und kurz abkühlen lassen. Dann die Schokolade dazugeben, ebenfalls schmelzen lassen und alles zu einer gleichmäßigen Masse verrühren.
  2. Das Mehl mit dem Backpulver, einer Prise Salz und dem Lebkuchengewürz vermischen. Das Ei sowie die Honig-Butter-Masse dazugeben und mit einem Handmixer gut verkneten bis der Teig glatt ist.
  3. Den Backofen auf 175 °C vorheizen. Ein Backblech (Maße: ca. 30x20cm) mit Backpapier auslegen oder einfetten. Den Teig darauf verteilen und glatt streichen und für ca. 20 min backen. Anschließen in der Form vollständig auskühlen lassen.

Für das Fruchtgelee:

  • 6 Blätter Gelatine oder Agar-Agar
  • 500 g Aprikosenkonfitüre
  • 2 EL Orangensaft
  • 4 EL Wasser
  1. Die Gelatine oder das Agar-Agar nach Packungsbeschreibung in kaltem Wasser einweichen. Parallel die Konfitüre zusammen mit dem Orangensaft und 4 EL Wasser aufkochen lassen.
  2. Die Gelatine darin auflösen und kurz köcheln lassen. Die flüssige Masse über den noch in der Form befindlichen Kuchenboden verteilen und kalt stellen. Wenn Sie Zeit haben, stellen Sie die Backblech am besten über Nacht in den Kühlschrank.

Für die Marzipanschicht und die Schokoglasur:

  • 400g Marzipan-Rohmasse
  • 100g Puderzucker
  • 1 Esslöffel Rum oder Kirschwasser bei Belieben
  1. Marzipan, Puderzucker und wenn gewünscht den Rum oder das Kirschwasser zu einem glatten Teig verkneten. Die Marzipanmasse in der Größe des Backblechs (Maße: ca. 30x20cm) auf einem Stück Frischhaltefolie ausrollen. Dann auf den Teig über das Fruchtgelee stürzen
  2. Nun können Sie den Dominostein-Kuchen aus der Form herauslösen und den Kuchen in etwa 80 gleichmäßige Würfel schneiden.
  3. Für die Glasur 500g Schokoladen-Kuchenglasur im Wasserbad schmelzen, die Dominosteine eintauchen und auf einem Kuchengitter trocknen lassen.

Da die Angaben immer für eine größere Menge vorgesehen sind, bietet es sich an, diese schokoladigen Backwerke als kleine Aufmerksamkeit in der Advents-und Weihnachtszeit zu verschenken. So werden Sie nicht nur viel Freude beim Zubereiten, sondern auch ganz bestimmt bald viele neue Freunde haben. Wir wünschen dazu viel Vergnügen und einen guten Appetit!

Dominosteine mit kulinarischen Gutscheinen verschenken

Vielleicht möchten Sie Ihre Dominosteine zusammen mit einem schönen Gutschein verschenken? Sind Sie noch auf der Suche nach dem richtigen Weihnachtsgutschein? Dann wären unsere Gutscheine für eine kulinarisch-kulturelle Tour in Dresden oder einer unserer anderen Tourstädte vielleicht das Richtige für Sie. Erfahren Sie hier, wie Sie unsere Gutschein zu Weihnachten verschenken können!

Möchten Sie sich dieses Weihnachten auch selbst beschenken? Dann machen Sie bei unseren Adventskalender-Gewinnspielen mit gewinnen Sie mit etwas Glück vom 01.-24.12.2016 jeden Tag tolle Preise von uns und unseren Kooperationspartnern!

1 Kommentar zu “Dominosteine – Ein weihnachtliches Rezept mit Tradition aus Dresden”

  1. Nicole sagt:

    Hallo,
    Also ich muss sagen, ein sehr schönes Rezept. Für die Marzipanmasse nehm ich 2EL Kirschlikör von Eckes. Schmeckt sehr lecker. Bei dem Fruchtgelee hab ich von Samt Aprikosenkonfitüre genomm und ein anderes mal eine günstige mit Fruchtstücken (hab ich noch püriert). Was sich rentiert, den Boden mit Fruchtgelee über Nacht im Kühlschrank zu lagern und am nächsten Tag erst die Marzipanmasse aufzulegen. Der Fruchtgelee ist fest und der Boden nicht zu hart. Kann ich nur weiter empfehlen!

Einen Kommentar hinterlassen

Kommentar-Spielregeln: Wir freuen uns über Kommentare und Diskussionen. Kritik ist okay, aber unhöfliche und unanständige Kommentare werden gelöscht. Bitte keine URL in den Kommentaren setzen und bitte persönliche Namen oder Initialen benutzen und nicht den Firmennamen. Viel Spaß und danke, dass Sie sich an der Konversation beteiligen!

Diese HTML-Tags können Sie verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Gutschein bestellen


Gefällt Ihnen unser Blog?
Jetzt zum Newsletter anmelden!

- Alle News zu den Touren von Eat the World
- Kulinarische Trends
- Attraktive Gewinnspiele & Rabattaktionen

Zur Newsletter-Anmeldung
Newsletter-Vorschau vom April 2018
Close