Hornmelone Schale

Hornmelonen – Wie so oft entdeckt man auf dem wöchentlichen Gemüse- und Obstmarkt exotische Früchte und weiß nicht wie die Frucht schmeckt und wie man sie überhaupt isst.

Bei uns von eat-the-world erfahren Sie mehr über die afrikanische Hornmelone, die auch unter den Bezeichnungen Kiwano oder Horngurke bekannt ist.

Verbreitung der Hornmelone

Die Hornmelone (cucumis metuliferus) gehört wie die Gurke und viele Melonensorten, zu den Kürbisgewächsen und kommt ursprünglich aus der Kalahariwüste in Afrika. Heutzutage wird sie jedoch hauptsächlich in Neuseeland, Kenia, Südafrika und Israel kultiviert. Auf dem europäischen Markt wird sie normalerweise das ganze Jahr über importiert.

Botaniker zählen die Hornmelone weder zum Obst noch zum Gemüse, sondern ordnen Sie den „Zwittern“ ein.

Welche Melonensorten gibt es eigentlich?

Hornmelone

Die afrikanische Hornmelone – wie isst man sie?

Wenn man die Hornmelone längst halbiert kann man das Fruchtfleisch mit etwas Zucker gesüßt  löffeln. Besonders gut schmeckt sie, wenn man sie zu Süßspeisen wie Joghurt oder Vanilleeis verzehrt. Auch lässt sich der Saft prima zu Cocktails mischen. Hier finden Sie ein kleines Video, indem erklärt wird, wie man den Saft ohne die Samen aus der Hornmelone bekommt:

Das Fruchtfleisch der Hornmelone wird auch gern für Salate oder Obstkombinationen verwendet. Sehr gut schmeckt sie zudem in Verbindung mit Äpfeln, Bananen oder Ananas.

Ganz toll in Salate passt auch der Granatapfel!

So kommen Sie ganz einfach an die Granatapfelkerne!

Die dicke Schale lässt sich zudem ideal als Behälter verwenden und ist daher besonders für die Dekoration eines Buffettisches geeignet oder als Behälter eines Obstsalats.

Geschmack und Inhaltsstoffe der Hornmelone

Die Hornmelone ist etwas kleiner als die in Deutschland bekannte Honigmelone. Das besondere an der Hornmelone ist, wie ihr Name schon sagt, dass sie mit kleinen Hörnern beziehungsweise Stacheln bedeckt ist. Auch die Farbe der Hornmelone ist speziell – ihre dicke Schale ist sehr intensiv gelb bis orange und ihr Fruchtfleisch grün. Das Innere erinnert farblich und von der Konsistenz her der Waldmeister-Götterspeise.

Weiterhin besitzt die Horngurke wie bei der Gurke oder Honigmelone im Fruchtfleisch weiße Kiwano Samen, die sich zwischen dem geleeartigen grünen Inneren befinden. Diese können mitgegessen werden.

Die Hornmelone ist geschmacklich erfrischend und leicht säuerlich. Sie erinnert an den Geschmack der verwandten Melone sowie der Gurke und an den sauren Geschmack einer Kiwi.

Die kalorienarme Hornmelone enthält einen hohen Kalium- und Magnesiumgehalt und ist reichlich an Vitamin B und C.

Tipps beim Einkauf und bei der Lagerung

Kiwanos kann man bei Zimmertemperatur über mehrere Monate, sogar bis zu einem Jahr lang, lagern. Da die Hornmelone normalerweise viel Sonne und ein warmes Klima benötigt, reifen sie bei Temperaturen über 15 Grad noch nach. Da viele das Fruchtfleisch der Hornmelone kühl genießen, empfehlen wir, die Hornmelone zunächst bei warmen Temperaturen ausreifen zu lassen und kurz vor dem Verzehr in den Kühlschrank zu stellen.

Sind Sie auf den Geschmack gekommen? Probieren Sie die doch einmal die erfrischende afrikanische Hornmelone!

Wollen Sie noch mehr exotische Früchte kennenlernen? Dann schauen Sie hier und erfahren mehr über die orientalischen Mispeln und die asiatische Delikatessenfrucht Mangostane!

Einen Kommentar hinterlassen

Kommentar-Spielregeln: Wir freuen uns über Kommentare und Diskussionen. Kritik ist okay, aber unhöfliche und unanständige Kommentare werden gelöscht. Bitte keine URL in den Kommentaren setzen und bitte persönliche Namen oder Initialen benutzen und nicht den Firmennamen. Viel Spaß und danke, dass Sie sich an der Konversation beteiligen!

Diese HTML-Tags können Sie verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Gutschein bestellen


Gefällt Ihnen unser Blog?
Jetzt zum Newsletter anmelden!

- Alle News zu den Touren von Eat the World
- Kulinarische Trends
- Attraktive Gewinnspiele & Rabattaktionen

Zur Newsletter-Anmeldung
Newsletter-Vorschau vom April 2018
Close