Schätze aus Omas Küche: Unser Rezept zum Kirschenmichel mit Quark

Eine raffinierte Kombination steckt im Kirschenmichel: Die Süße der Quarkmasse und das Saure der Kirschen sorgen für ein traumhaftes Geschmackserlebnis!(© pixabay / EME)

Von Ihrer Feier am Wochenende sind Brotreste oder altbackene Brötchen übrig geblieben? Sie haben es allerdings satt, die Reste zu verschwenden und in der Mülltonne zu entsorgen? Wir zeigen Ihnen, wie sich auch aus Brotresten, fabelhaft leckere Speisen zubereiten lassen. So verwendet man auch heutzutage noch hart gewordene Brötchen oder Brotreste für die Zubereitung von Buletten, Klößen oder Croûtons. Doch nicht nur herzhaft lässt sich altes Brot wiederverwenden und genießen, auch zur Zubereitung von süßen Speisen eignet es sich hervorragend. Wie einfach sich eine süße Delikatesse aus alten Brötchen herzaubern lässt, zeigen wir von eat-the-world in unserem Rezept für Kirschenmichel mit Quark. Schauen Sie mal rein und backen Sie unser leckeres Kirschenmichel-Rezept nach!

Kirschenmichel – Wissenswertes zur altbewährten Süßspeise

Besonders während der Süßkirschenzeit wird der Kirschenmichel mit Vorliebe gebacken und serviert. Oft und gern wird die traditionelle Süßspeise in der Pfalz, in Baden-Württemberg, Südbayern, Südhessen und Franken aufgetischt. Kennt man den Kirschenmichel in den Franken als Kirschenmännle, so hat die Süßspeise in der Pfalz viele Namen: Kerscheplotzer, Körschmichl, Kerschemischel, Kirschenjockel, Kirschpfanne, Kirschenmännla oder Chirsichlotz wird er genannt. Von Region zu Region können die Rezepte zum Kirschenmichel in nur wenigen Zutaten variieren. Viele Familien genießen den namhaften Kirschenmichel nach einer Suppe im Sommer zur Mittagszeit als Hauptgericht: eine sehr sättigende Mahlzeit. Ersetzt man die Kirschen des Kirschenmichels mit Äpfeln, hat man den Ofenschlupfer, eine besonders im Südwesten Deutschlands beliebte Mehlspeise.

Aus alt mach neu: Backen Sie aus alten Brotresten einen leckeren Kirschenmichel mit Quark!(© pixabay / DomAlberts)

Kirschenmichel mit Quark: traditionsreiches Rezept für Schleckermäuler

Zutaten für 6 Personen
Für den Teig benötigen Sie:

  • 250 ml Milch
  • 5 Brötchen oder 1 Baguette
  • 700 g Kirschen
  • 3 Eier
  • 100 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 400 g Quark
  • 100 g Grieß
  • 1 P Backpulver
  • 1 P Vanillezucker
  • 1 Biozitrone
  • Puderzucker

Zubereitung

  1. Zunächst die Milch erwärmen. Anschließend die Brötchen klein schneiden und diese in der erwärmten Milch aufweichen. Die Brötchen gut durchziehen lassen.
  2. Den Backofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen.
  3. Inzwischen die Kirschen entsteinen oder abtrocknen.
  4. Die Eier mit dem Zucker und der Butter in einer Rührschüssel schaumig schlagen.
  5. Den Quark, Grieß mit dem Backpulver und Vanillezucker der Rührschüssel hinzugeben und alle Zutaten gut miteinander verrühren.
  6. Die Biozitrone abwaschen, die Schale fein raspeln und 3 TL Zitronenschale der Quarkmasse hinzugeben.
  7. Die in Milch eingeweichten Brotreste in die Rührschüssel geben und mit der Quarkmischung vermengen.
  8. Die Kirschen vorsichtig unterheben.
  9. Die Back- oder Auflaufform mit Butter einfetten. Die Mischung in die Form geben und circa 50-60 Minuten backen bis der Kirschenmichel eine goldbraune Farbe annimmt.
  10. Auskühlen lassen und mit etwas Puderzucker durch ein Sieb bestreuen.

Nicht nur Brötchen oder Baguettes eignen sich für einen Kirschenmichel.Wer alten Zwieback zu Hause im Schrank hat, kann auch auf diesen ausweichen. In der kalten Jahreszeit können Sie den Kirschenmichel auf Wunsch zudem noch mit einer Prise Zimt verfeinern. So zaubern Sie sich eine weihnachtliche Würze ins Haus.

Wer nicht auf saure Kirschen steht, kann beim Kirschenmichel mit Quark auf Süßkirschen ausweichen!(© pixabay / luctheo)

Unser Tipp für Sie: Genießen Sie den Kirschenmichel mit hausgemachter Vanillesoße!

Guten Appetit wünscht Ihnen eat-the-world mit unserem Kirschenmichel mit Quark!
Sie laden zum Kaffee und Kuchen am Nachmittag ein? Es soll mal was Originelles auf den Kaffeetisch kommen? Bei uns gibt es noch mehr an leckeren Rezepten zu entdecken: Probieren Sie doch mal unsere veganen Blaubeermuffins aus!
Auch für einen Ausflug im Freien haben wir die perfekte Idee für Sie! Nehmen Sie Ihre Heimat- oder Lieblingsstadt kulinarisch unter die Lupe und lassen Sie sich von den Köstlichkeiten und der Kultur der Stadt verwöhnen! Unser Tourguide führt Sie vom kleinen Lokal zum nächsten Restaurant und unterhält Sie mit lustigen Anekdoten und interessanten Geschichten über Stadt und Leute. Zögern Sie nicht und kommen Sie mit auf eine kulinarische Stadtführung in Augsburg, Bochum, Mainz, Mülheim a. d. R. und vielen weiteren Städten.