Münster Spezialitäten

( Foto: echosOFbunnygirls )

„Knabbeln? Hmh, noch nie gehört.“ Diese Antwort erhält man häufig auf die Frage nach der alten Münsteraner Spezialität – besonders bei den jüngeren Bewohnern.  Diese sind dann meist ziemlich erstaunt, wenn sie Näheres über die unbekannte Speise erfahren.

Was sind Knabbeln?

Bauernstuten, die in große Stücke gebrochen und anschließend im Backofen getrocknet werden, bezeichnet man als Knabbeln. Besonders beliebt ist das Einstippen der getrockneten Brotstücke in Milch, Kaffee oder Milchkaffee. Ursprünglich entstand diese Münsteraner Spezialität aus der Not heraus. Bauernstuten, ein schnell verderbliches Hefegebäck, wurden früher in großen Mengen produziert. Um die Reste nicht einfach wegschmeißen zu müssen, entwickelte sich die Idee des Trocknens. Die Stuten wurden länger haltbar gemacht und mit dem Aufweichen in Milch, Kakao oder andere Getränke schnell zu einer regionalen Tradition.

Knabbeln heute

Viele Bäckereien im Münsteraner Raum bieten diese Spezialität auch heute noch an. Die Knabbeln bestehen hauptsächlich aus Weizen-/Roggenmehl, Wasser, Hefe, Schweineschmalz sowie Zucker. Sie werden heutzutage gerne als Suppeneinlage oder Müsliersatz gegessen und erfreuen sich vor allem bei denen großer Beliebtheit, die Knabbeln als regionale Tradition schätzen.

Sind Sie auf den Geschmack gekommen und wollen die Münsteraner Spezialität einmal probieren? Die Knabbeln sind ganz einfach selbst herzustellen.
Hier eine Rezeptidee
Zutaten:
Weißbrot, Bauernstuten oder anderes übrig gebliebenes Brot
Zucker
Milch oder ein beliebiges Getränk

Das Brot in mundgerechte Stücke teilen. Diese auf ein Backblech geben und für ca. 15 Minuten bei 150 Grad goldbraun rösten. In luftdichten Behältern aufbewahrt, sind die Knabbeln recht lange haltbar.
Aus Weißbrot hergestellte Knabbeln sind besonders lecker, wenn sie in Milch aufgeweicht
und dann mit Zucker bestreut werden. Als Frühstück ist das eine tolle Abwechslung zum gängigen Müsli. Knabbeln aus dunklem Brot eignen sich auch super als Suppeneinlage.

Guten Appetit!

1 Kommentar zu “Knabbeln: eine alte Münsteraner Spezialität”

  1. Manfred Krane sagt:

    Wer kennt Bäckereien in Dortmund oder Bochum, die Knabbeln produzieren und verkaufen? Ein gebürtiger Liesborner, der nun im Ruhrgebiet wohnt, hat ab zu zu Entzugserscheinungen… :-))

Einen Kommentar hinterlassen

Kommentar-Spielregeln: Wir freuen uns über Kommentare und Diskussionen. Kritik ist okay, aber unhöfliche und unanständige Kommentare werden gelöscht. Bitte keine URL in den Kommentaren setzen und bitte persönliche Namen oder Initialen benutzen und nicht den Firmennamen. Viel Spaß und danke, dass Sie sich an der Konversation beteiligen!

Diese HTML-Tags können Sie verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Gutschein bestellen


Gefällt Ihnen unser Blog?
Jetzt zum Newsletter anmelden!

- Alle News zu den Touren von Eat the World
- Kulinarische Trends
- Attraktive Gewinnspiele & Rabattaktionen

Zur Newsletter-Anmeldung
Newsletter-Vorschau vom April 2018
Close