Grillfleisch marinieren – so wird das Fleisch knusprig und lecker!(© pixabay / KRiemer)

Die Grillsaison hat begonnen! Jahr um Jahr kommen überall im Land Familien und Freunde zusammen, um in entspannter Atmosphäre mit gutem Essen und in noch besserer Gesellschaft im Garten oder auf dem Balkon die Grillzange zu schwingen. Ob Elektrogrill auf dem Wohnungsbalkon, Holzkohlegrill im Garten oder Einweggrill im Park – die Deutschen sind verrückt nach Grillfleisch. Dabei gibt es etliche Zubereitungsvarianten. Wie Sie Ihr Fleisch mit einer aromatischen Marinade noch schmackhafter machen, erfahren Sie hier in unserer leckeren Anleitung zum Grillfleisch marinieren! Viel Spaß beim Grillen und guten Hunger wünscht eat-the-world!

Im Schnitt 13 mal holt der Deutschen pro Sommer seinen Grill aus dem Keller. Dabei werden jährlich etwa 60 Kilogramm pro Person verdrückt. Natürlich gibt es bei einem ausgewogenen Grillfest auch jede Menge Salate, Brotspezialitäten und Gemüsebeilagen und auch vegetarische Ersatz-Varianten zum Felisch wie Tofu-Würstchen und würziger Grillkäse wie Halloumi erfreuen sich immer mehr großer Beliebtheit. Trotzdem kommt es für die meisten doch vor allem auf das Fleisch an. Damit es allen schmeckt, sollte dieses gut vorbereitet werden.

Warum das Grillfleisch marinieren?

Grillfleisch marinieren hat viele Vorteile. Sie wirkt für eine besondere Würze, verleiht Ihrem Grillfleisch eine gewisse Vielfalt und macht das Fleisch zart und saftig. Die Säure in Marinaden, zum Beispiel aus Zitronensaft oder Essig, sorgt außerdem dafür, dass das Fleisch im Sommer länger frisch bleibt. Selbstverständlich sollte rohes Fleisch immer im Kühlschrank aufbewahrt werden, und das je nach Fleischsorte höchsten 2-3 Tage. Eine säurehaltige Marinade kann dabei aber einen konservierenden Effekt haben, was das Fleisch dann etwas länger haltbar macht. Sollten Sie also ein Grillfest vorbereiten, können Sie ihr Fleisch ruhig ein paar Tage vorher kaufen und vorbereiten. Außerdem zieht die Marinade besonders gut in das Fleisch ein, wenn es mehrere Stunden darin eingelegt wird. Zudem sorgen angeblich Antioxidantien in bestimmten Gewürzen wie Rosmarin, Thymian oder Oregano dafür, krebserregende Stoffe zu verringern. Somit hat das Grillfleisch marinieren möglicherweise sogar gesundheitliche Vorzüge.

Grillfleisch marinieren: würziger Spieß(© pixabay / Romi)

Grillfleisch marinieren – Unsere Rezepte

Ob Ölmarinade, sämige Marinade oder trockene Marinde, wie bei Salatdressings sollte auch bei Marinaden immer auf ein ausgewogenes Verhältnis von Säure, Süße und Schärfe geachten werden. Hier sind zwei Marinaden-Rezepte, die Ihren Gästen garantiert munden werden!

Grillfleisch-Marinade mit Honig:

  • 3EL (körniger) Senf
  • 5EL Blütenhonig
  • 3EL Sonnenblumen- oder Olivenöl
  • 1Bund Dill
  • schwarzer Pfeffer

rote Chili-Marinade:

  • 5 TL Tomatenmark
  • 3 EL Basalmico
  • 2 TL Weinessig
  • 1 EL Honig oder 2 TL (brauner) Zucker
  • 3EL Sonnenblumen- oder Olivenöl
  • 1 TL scharfes Chilipulver oder Sambal Oelek
  • 4 TL Paprikapulver edelsüß
  • Salz

Grillfleisch marinieren – die Zubereitung:

Alle Zutaten zu einer cremigen Soße vermengen. Dabei das Öl zuletzt hinzugeben und solange rühren, bis sich alle Zutaten gut miteinander verbunden haben. Wichtig beim Marinieren von Grillfleisch ist die Dauer des Einlegens. Lassen Sie das Grillfelisch mindestens 2 Stunden vor dem Grillen (besser noch: über Nacht) in der Marinade ziehen.Verwenden Sie dafür eine Schüssel mit Deckel oder einige Gefrierbeutel. Am besten legen Sie das Fleisch dabei in den Kühlschrank bei Temperaturen, die nicht unter 5°C liegen.

Unser Tipp: Möchten Sie Ihrem Grillfleisch zusätzlich zum leckeren Geschmack auch eine schöne Bräune verleihen, nehmen Sie braunen Zucker für Ihre Marinade, weil dieser über dem Grillfeuer karamellisiert. Alternativ lassen sich dafür auch Ahornsirup, Honig oder Zuckerrüben-Sirup verwenden.

Wir hoffen, es ist uns gelungen Ihnen unsere Grillfleisch-Marinade schmackhaft zu machen und wünschen Ihnen einen tollen Sommer mit vielen leckeren Grillspezialitäten und einer schönen Zeit im Freien!

Einen Kommentar hinterlassen

Kommentar-Spielregeln: Wir freuen uns über Kommentare und Diskussionen. Kritik ist okay, aber unhöfliche und unanständige Kommentare werden gelöscht. Bitte keine URL in den Kommentaren setzen und bitte persönliche Namen oder Initialen benutzen und nicht den Firmennamen. Viel Spaß und danke, dass Sie sich an der Konversation beteiligen!

Diese HTML-Tags können Sie verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Gutschein bestellen


Gefällt Ihnen unser Blog?
Jetzt zum Newsletter anmelden!

- Alle News zu den Touren von Eat the World
- Kulinarische Trends
- Attraktive Gewinnspiele & Rabattaktionen

Zur Newsletter-Anmeldung
Newsletter-Vorschau vom April 2018
Close