Genüsse zwischen Döhrener Jammer und Döhrener Turm:

Eat the World mit neuer Genuss-Tour in Hannover:

Berlin,  24.  Juli  2018  –  Hannovers  Stadtteil  Döhren  liegt  im  Süden  der  City  unweit  des Messegeländes.  Er  wurde  schon  983  unter  dem  Namen  „Thurnithi“  urkundlich  erwähnt  und schließlich  1907 eingemeindet.  Das  idyllische  und lebendige Viertel, das  älter ist als Hannover selbst,  hat  sich  seine  dörfliche  Struktur  bewahrt.  Es  punktet  mit  einer  interessanten  und abwechslungsreichen Architektur mit viel Grün und hohem Freizeitwert.

In Döhrens Zentrum bietet vielfältige Geschäfte rund um den Fiedelerplatz mit seinen gründerzeitlichen Wohngebäuden. Im Südwesten wurde die unter Denkmalschutz stehende Arbeitersiedlung „Döhrener  Jammer“, angebunden an die ehemalige Wollwäscherei und -kämmerei, komplett saniert und modernisiert. Der 1382 erbaute Döhrener Turm liegt lustigerweise nicht in Döhren, sondern 300 Meter jenseits der „Grenze“ in der Südstadt.  

Die kulinarische Entdeckungstour von Eat the World durch Döhren startet am Fiedelerplatz, für die Bewohner fast „zweites Wohnzimmer“, und mit seinen Cafés, Bistros und Restaurants nicht nur an Markttagen Treffpunkt für Jung und Alt. Dort berichtet der Tour-Guide Wissenswertes zur Familie Fiedeler, die dem Platz den Namen gab und das Geschick des Dorfes wesentlich geprägt hat. Danach geht es zum „Drei-Kaiser-Haus“, auf die Leineinsel und durch das grüne Döhren. Was es mit dem Döhrener Jammer und der Döhrener Wolle genau auf sich hat, erfährt man entlang des Weges.

Komplettiert wird der Streifzug durch das unentdeckte und unterschätzte Döhren mit ausgezeichneten kulinarischen Köstlichkeiten und zahlreichen Insider-Tipps. So zeigt der Guide eine Auswahl von spannenden kulinarischen Stationen wie ein etwas anderes Café mit „sündhaften“ Torten, eine ungewöhnliche und urige Eck-Kneipe als  Kulturtreff, eine  Fleischerei mit langer hannoverscher Tradition, ein italienisches Feinkostgeschäft und originelle Küche in einem Restaurant mit Bar & Lounge. 

Die Döhren-Tour kostet ab 33 Euro pro Ticket (20 Euro für Kinder bis einschließlich 12 Jahre) und dauert etwa drei Stunden. Die Tour startet ganzjährig freitags um 15.00 Uhr und samstags um 11 Uhr. Während des Rundgangs werden Kostproben ausgewählter Lokale angeboten und alle Teilnehmer erhalten einen Döhren-Guide (Broschüre) von Eat the World. Die Buchung ist bis eine  Stunde vor Tour-Beginn telefonisch  oder online möglich. Die Buchungsmöglichkeiten und alle weiteren Informationen finden sich unter www.eat-the-world.com/stadtfuehrung-hannover/booking/hannover-doehren-tour.html

Über Eat the World:
Eine Region, eine Stadt oder Stadtteil mit den kulinarischen Spezialitäten und der besonderen Lebensart vorzustellen, war die Idee der Gründerin von Eat the World, entstanden während zahlreicher Aufenthalte im Ausland. Die Leidenschaft für Essen und Trinken steht im Mittelpunkt des Unternehmens. Zu den Stationen der  Führungen  zählen  daher  Kult-Lokale  ebenso  wie  Feinkostläden,  Traditionsmetzgereien  oder  Back-Manufakturen.  Eat  the  World  ist  Marktführer  auf  dem  Gebiet  kulinarisch-kultureller  Stadtführungen.  Das Angebot  umfasst  zurzeit  101  Touren  in  41  Städten  und  wird  laufend  ausgebaut.  Neu  im  Programm  sind Touren in Freiburg, Heidelberg, Koblenz, Offenbach sowie Hannover-Döhren, Köln-Rodenkirchen, Kassels Altstadt und eine Tour über Münchens historische Märkte.

Presse-Bereich: www.eat-the-world.com/presse.html
Web: www.eat-the-world.com
Facebook: www.facebook.com/eat.the.world.FoodTours
Blog: www.eat-the-world.com/blog/

Ansprechpartner für Medienvertreter:
 

Ana Katovcic, Eat the World GmbH, Tel: +49(0)30 - 206 22 999 19, E-Mail: katovcic@eat-the-world.com

Herausgeber:
Eat the World GmbH, Sonnenallee 262, D-12057 Berlin, Tel: +49(0)30 - 206 22 999 - 0,
Web: www.eat-the-world.com, Facebook: www.facebook.com/eat.the.world.FoodTours
 

Menü
zur klassischen Website
Touren
Schnellsuche