Leckerbissen nach Feierabend:

eat-the-world bietet erstmals auch sogenannte AfterWork-Touren in vier deutschen Städten an 

Berlin, den 06. Juli 2017 (w&p) – Schmackhafter Start in den Feierabend: eat-the-world, Anbieter von kulinarischen Stadtviertel-Rundgängen, hat ab August 2017 erstmalig auch sogenannte AfterWork-Touren in vier deutschen Metropolen im Sortiment. Sie starten jeweils zwischen 16 und 17 Uhr und sind mit zwei statt drei Stunden etwas kürzer. Zudem kommen Teilnehmer der Touren schon für 25 statt 33 Euro in den Genuss ausgewählter Kostproben. Besonders gut bieten sich die AfterWork-Angebote als Vorprogramm eines gemütlichen Dinners im jeweiligen Viertel an. Der Guide gibt Interessenten in allen Fällen sachkundige Empfehlungen, in welchen Lokalen Teilnehmer den Hauptgang nach den kleinen Leckerbissen der Tour genießen können.

Frankfurt-Sachsenhausen:
Immer mittwochs um 16.30 Uhr können Gäste von eat-the-world künftig die leckeren Seiten auf einer AfterWork-Tour in Frankfurt-Sachsenhausen erleben. Dort steht zum Beispiel ein Stopp auf dem Programm, der es den Teilnehmern ermöglich, selbstgemachte Pasta zu versuchen. 

Hannover-Nordstadt:
In Hannover startet die neue Tour jeweils Donnerstag um 17 Uhr. Auf ihrer Erkundung der beliebten Nordstadt entdecken die Gäste unter anderem eine alte Schokoladenfabrik. Kulinarisch stehen zudem pikante, knusprige und auch cremige Kostproben auf dem Programm.

Köln-Südstadt:
In Köln führt die AfterWork-Tour in die quirlige Südstadt. Neben Einblicken in die leckeren Kostproben des „Veedels“  lernen die Teilnehmer auch alles Wissenswerte über den „schiefen Turms von Köln“. Die Tour gibt es jeweils immer dienstags mit Start um 16 Uhr.

Rostock-Altstadt:
Nicht zuletzt können Kunden von eat-the-world künftig Mittwoch um 17 Uhr durch die Altstadt von Rostock spazieren. Dort finden sie unter anderem heraus, welches Exportgut die Ostsee-Stadt innerhalb der Hanse so erfolgreich machte.

Was alle Touren von eat-the-world gemeinsam haben: Sie führen allesamt zu ausgewählten Cafés und Lokalen, die inhabergeführt sind und deren Teams sämtliche Speisen selbst zubereiten.


Kulinarisch-kulturelle AfterWork-Touren:
Buchung: bis 1 Stunde vor Tourbeginn telefonisch  unter  +49 (0)30 206 22 999 0 oder online unter www.eat-the-world.com
Preis: 25,00 Euro pro Ticket


Hintergrund eat-the-world:
Spezialitäten der jeweiligen Region und die Lebensart der Einheimischen vorzustellen – dies war die Idee von eat-the-world-Gründerin Elke Freimuth, nachdem sie von zahlreichen Auslandsaufenthalten zurückkam. Als großer Fan der kulinarischen Highlights Europas machte sie ihre Leidenschaft zum zentralen Punkt des Unternehmens und überzeugte bereits 2009 den Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR). Dieser ehrte sie nach einer Präsentation mit dem Siegertitel beim angesehenen Innovations-Wettbewerb „Sprungbrett“. Zu den Stationen der Führungen zählen Kult-Lokale ebenso wie Imbiss-Stände, Traditionsmetzgereien oder Back-Manufakturen. Oft kopiert aber niemals erreicht, ist eat-the-world heute Marktführer auf dem Gebiet kulinarischer Probiertouren und baut sein Angebot laufend aus. Neben zahlreichen deutschen Großstädten ist mittelfristig auch die Aufnahme von Metropolen im europäischen Ausland geplant. Insgesamt betreuen inzwischen 350 Tour-Guides 77 Touren in 35 Städten. Seit 2010 agiert die eat-the-world-GmbH auch als Franchise-Geber.

Presse-Bereich: www.eat-the-world.com/presse.html
Web: www.eat-the-world.com
Facebook: www.facebook.com/eat.the.world.FoodTours
Blog: www.eat-the-world.com/blog/

Ansprechpartner für Medienvertreter:
 

Phanny Ngo, eat-the-world, Tel: +49(0)30 - 206 22 999 19, E-Mail: ngo@eat-the-world.com

Herausgeber:
eat-the-world GmbH, Am Sudhaus 2, D-12053 Berlin, Tel: +49(0)30 - 206 22 999 0,
Web: www.eat-the-world.com, Facebook: www.facebook.com/eat.the.world.FoodTours
 

Menü
zur klassischen Website
Touren
Schnellsuche