(Foto: Francisco Rojas)

Einer der ältesten Weihnachtsmärkte Deutschlands: Der Striezelmarkt in Dresden

Seit 1434 gibt es den Striezelmarkt in Dresden nun schon, damit zählt er zu den ältesten und bedeutendsten Weihnachtsmärkten Deutschlands. Pro Jahr kommen über 2,5 Millionen Besucher und Einheimische auf den Striezelmarkt in Dresden und erfreuen sich an einer Vielzahl von Attraktionen, Leckereien und natürlich am Glühwein. Warum sich ein Besuch auf dem sächsischen Weihnachtsmarkt immer lohnt, erfahrt ihr hier bei eat-the-world!

Warum heißt der Striezelmarkt in Dresden eigentlich nicht Weihnachtsmarkt?

Um herauszufinden, warum der Striezelmarkt in Dresden diesen auf den ersten Blick seltsamen Namen trägt, müssen wir kurz in die Geschichte dieses Weihnachtsmarktes eintauchen. Ursprünglich handelte es sich bei dem Striezelmarkt nämlich um einen eintägigen Fleischmarkt, der nach der Fastenzeit, immer am Montag vor Weihnachten stattfand. Im 15. Jahrhundert wurde dieser Markt von Anwohnern und Besuchern aufgesucht, um den weihnachtlichen Festtagsbraten auszuwählen. Schon bald wuchs die angebotene Produktpalette auf dem Fleischmarkt in Dresden und andere Köstlichkeiten wurden verkauft. So auch das traditionelle Dresdener Christbrot, heute oft Stollen, früher eher Strutzel oder eben Striezel genannt. Da sich dieses leckere Weihnachtsgebäck seit eh und je großer Beliebtheit erfreut, wurde alles erst Striezelmontag und dann letztendlich auch Striezelmarkt genannt. Seit dem 16. Jahrhundert kommen auch viele Händler und Handwerker auf den Striezelmarkt in Dresden, um ihre Produkte zu vertreiben, da viele von ihnen einen weiten Weg hinter sich gebracht haben, wurde die Marktdauer entsprechend verlängert. Auch in den folgenden Jahren und bis heute, sind die erzgebirgische Handwerkskunst und das Meißener Porzellan herausstechende Highlights auf dem Striezelmarkt in Dresden.

Attraktionen auf dem Striezelmarkt in Dresden

Auf dem Striezelmarkt in Dresden können einige besondere Attraktionen bewundert werden. Eines davon ist der begehbare Schwibbogen am Eingang des Marktes, der seit 2009 bestaunt werden kann.  Dieses Prachtstück erzgebirgischer Handwerkskunst ist jedoch nicht der einzige weihnachtliche Riese auf dem Striezelmarkt in Dresden, denn hier findet man auch die größte Weihnachtspyramide der Welt. Die Stufenpyramide mit 42 Figuren auf sechs Etagen ist über fünf Meter hoch und wurde natürlich auch ganz traditionell im Erzgebirge gefertigt. Doch das soll es an Giganten noch nicht gewesen sein: Auf dem historischen Riesenrad kann man einen herrlichen Ausblick über den gesamte Striezelmarkt in Dresden erhaschen. Doch hier ist gutes Timing gefragt, denn zu Stoßzeiten steht man hier lange an, um einen der beliebten Plätze in einer der Gondeln zu ergattern.

Für alle Kinder öffnet der „Weihnachtsmann“ jeden Tag ein Türchen im großen Adventskalender, hinter denen sich immer ein schönes Bild befindet. Auf keinen Fall verpassen sollte man den Samstag des 2. Advents! An diesem Tag wird das traditionelle Dresdener Stollenfest gefeiert. Für den guten Zweck wird dabei ein riesiger Stollen gebacken und verkauft.

Daten des Striezelmarkts in Dresden

Eröffnung: 27. November 16 – 21 Uhr, dann täglich 10 – 21 Uhr

Am 13. Dezember beginnen die Sternstunden: 10 – 23 Uhr, am 24.12 nur bis 14 Uhr

 


Weihnachtsgeschenke gesucht?

Wer noch auf der Suche nach dem ganz besonderen Weihnachtsgeschenk ist, darf sich über einen kulinarischen Tipp freuen: Verschenkt dieses Jahr eine kulinarische Erlebnistour, die eure Sinne anregen wird! Mit unseren kulinarisch-kulturellen Touren erfahrt ihr Wissenswertes über die Kultur und Geschichte eurer Stadt. Nebenbei dürft ihr 7 leckere Kostproben von inhabergeführten kleinen Läden aus dem Kiez probieren. Macht euren Liebsten eine Freude und unternehmt dieses kulinarische Genusserlebnis mit ihnen zusammen! Unsere Touren könnt ihr ganz einfach als Gutschein zu Weihnachten verschenken. Diese sind in allen unseren Tourstädten einlösbar. Wir wünschen viel Spaß beim Verschenken und eine schöne Weihnachtszeit!

Einen Kommentar hinterlassen

Kommentar-Spielregeln: Wir freuen uns über Kommentare und Diskussionen. Kritik ist okay, aber unhöfliche und unanständige Kommentare werden gelöscht. Bitte keine URL in den Kommentaren setzen und bitte persönliche Namen oder Initialen benutzen und nicht den Firmennamen. Viel Spaß und danke, dass Sie sich an der Konversation beteiligen!

Diese HTML-Tags können Sie verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Gutschein bestellen


Gefällt Ihnen unser Blog?
Jetzt zum Newsletter anmelden!

- Alle News zu den Touren von Eat the World
- Kulinarische Trends
- Attraktive Gewinnspiele & Rabattaktionen

Zur Newsletter-Anmeldung
Newsletter-Vorschau vom April 2018
Close