nelke

(Foto: Wagner Campelo)

Gerade jetzt ist die Zeit, laue Sommerabende zu genießen. Neulich war ich mal wieder bei meiner Tante zu Besuch (die  übrigens immer die köstlichsten Speisen auftischt) und mit Einbruch der Dämmerung begann auf der Terrasse ein bekanntes Surren um uns herum – Mücken! Glücklicherweise weiß meine Tante immer Rat, wenn es um gute Hausmittel geht. Da schlürft man zur Genesung  von diversen Erkältungserscheinungen schon mal rohe Eier oder warmen Zwiebelsaft;-) Aber keine Bange, die Hausmittel gegen Insektenschutz sind völlig harmlos, jedenfalls für uns Menschen…

Nelken
Haben Sie Nelken zu Hause, als Gewürz oder als Öl? Damit haben Sie schon ein gutes Hausmittel gegen Mücken, die diesen Geruch gar nicht mögen. Nehmen Sie entweder Nelken in Ihre Hand, vor sich auf den Tisch oder in die Hosentasche und die Mücken bleiben fern. Einfach und sehr gut. Falls Sie Nelkenöl haben, können Sie dies auch offenstehen lassen, um den Geruch zu verbreiten oder leicht auf eine Kerze tröpfeln und diese anzünden. Auch andere Öle wie Lavendel, Eukalyptus, Zimt, Katzenminze, Anis oder Kampfer sollen hilfreich sein.

Pflanzen
Hier kann man aus dem Vollen schöpfen. Belagern Sie Ihre Fensterbank oder Ihre Terrasse mit Zitronenmelisse, arabische Minze, Tomaten oder Duftgeranien. Diese Gerüche sollten die Insekten auch fern halten.

Salbei
Zerreiben Sie Salbeiblätter und zünden Sie sie in einer feuerfesten Schale an. Die Blätter glimmen langsam vor sich hin und der durchaus würzige Geruch hält die Mücken fern.

Sollte es trotzdem einer Mücke in Ihre Nähe geschafft und zugestochen haben, dann hilft zur Heilung von Mückenstichen:

  • eine Zwiebel halbieren und die offene Seite auf den Mückenstich pressen. Normalerweise bringt uns das Schwefelöl der Zwiebel zum Weinen, dies wirkt aber auch entzündungshemmend
  • Hitze: ein Tuch mit heißem Wasser z.B. auf den Stich pressen

Viel Erfolg beim Mückenschutz und natürlich noch einen schönen Sommer!

2 Kommentare zu “Schutz gegen Mücken”

  1. weshalb-nur sagt:

    in meiner Familie haben 3 Leute eine Allergie gegen Mückenstiche und ich gehöre auch dazu. Als kleinen Tipp kann ich auch nur sagen das Nelken wirklich super helfen. Das mögen die kleinen Blutsauger überhaupt nicht riechen. Zu den anderen Vorschlägen kann ich nichts sagen, aber ich werde Sie mal ausprobieren. Beste grüße

  2. Thai Anderl sagt:

    Das mit den Nelken hilft wirklich sehr gut und ausserdem ist es auch noch guenstig und rein natuerlich.

    Ich habe die getrockneten Nelken einfach 24 Stunden in lauwarmes Wasser eingelegt, dann mit den Fingern gepresst und im Raum in einer kleiner Schuessel offen stehen gelassen.

    Dieser angenehme Geruch verbreitet sich im ganzen Raum, den die kleinen Stecher nicht moegen und gleich wieder umdrehen.

    Ich habe mit offenem Fenster geschlafen und keinen einzigen Stich abbekommen.

    Viel Erfolg damit

Einen Kommentar hinterlassen

Kommentar-Spielregeln: Wir freuen uns über Kommentare und Diskussionen. Kritik ist okay, aber unhöfliche und unanständige Kommentare werden gelöscht. Bitte keine URL in den Kommentaren setzen und bitte persönliche Namen oder Initialen benutzen und nicht den Firmennamen. Viel Spaß und danke, dass Sie sich an der Konversation beteiligen!

Diese HTML-Tags können Sie verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Gutschein bestellen


Gefällt Ihnen unser Blog?
Jetzt zum Newsletter anmelden!

- Alle News zu den Touren von Eat the World
- Kulinarische Trends
- Attraktive Gewinnspiele & Rabattaktionen

Zur Newsletter-Anmeldung
Newsletter-Vorschau vom April 2018
Close