Schloss Poppelsdorf in der Poppelsdorfer Alee

Bonn ist immer einen Besuch wert! Und gerade wer auf der Suche nach breit gefächerten kulturellen Eindrücke ist, ist in der ehemaligen Bundeshauptstadt genau richtig. Sie imponiert mit ihren vielen modernen und fast schon futuristischen Gebäuden und verzaubert gleichzeitig mit gut erhaltenen, charmanten Bauten aus vergangenen Zeiten. Eine dieser bis heute erhaltenen Schlösser hat es uns besonders angetan: Das Schloss Poppelsdorf. Entdecken Sie gemeinsam mit eat-the-world eine der schönsten Prunkbauten Bonns!

Von der Ruine zum barocken Prachtbau

Auf den Überresten einer zerstörten Wasserburg wurde im 18. Jahrhundert mit dem Bau des Schloss Poppelsdorf begonnen. Pläne von Baltasar Neumann sollten Bonn zu einem besonderen und einzigartigen barocken Gebäude verhelfen. Mehrere Bauherren kümmerten sich im Laufe der Zeit um die Fertigstellung des Schlosses. Vollendet wurde es im Jahr 1753 vom damaligen Kurfürsten Clemens August, der auch namensgebend für das Schloss Clemensruhe war. Im Volksmund setzte sich jedoch wegen dem umliegenden Viertel Poppelsdorf schnell die Bezeichnung Schloss Poppelsdorf durch. Das Bauwerk an sich bildet mit seinen vier Flügeln ein großes Quadrat, das einen wunderschönen Arkadenhof beherbergt. Eine weitere Besonderheit ist der großzügige angrenzende botanische Garten. Dieser ist einer der ältesten und artenreichsten Gärten der Welt!

Das Schloss Poppelsdorf heute

Wohnraum bot das Schloss jedoch nur über einen sehr kurzen Zeitraum. Unter der Herrschaft der Preußen ging das Gebäude bereits zu Beginn des 19. Jahrhunderts in den Besitz der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn über und wird auch heute noch von ihr genutzt. So befindet sich in den Räumlichkeiten aktuell beispielsweise die naturwissenschaftliche Sammlung der mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät. Zudem gibt es das Mineralogisch-Petrologische Museum des Steinmann Institutes zu bestaunen. Doch nicht nur wissenschaftliche, sondern auch kulturelle Interessen werden vom umfangreichen Programm Rund um das Poppelsdorfer Schloss gedeckt. So verzaubert die klassische Philharmonie Bonn mit ihren im Sommer allsamstäglich stattfindenden Poppelsdorfer Schlosskonzerten.

Auf dem Weg über die Poppelsdorfer Allee

Den Weg zum Schloss Poppelsdorf kann man eigentlich nicht verfehlen. Die Poppelsdorfer Allee verbindet das Bauwerk mit dem ehemaligen kurfürstlichen Schloss und somit der Innenstadt von Bonn. Ursprünglich wollte man die beiden Schlösser durch einen künstlichen Kanal verbinden. Auf Grund von Wassermangel scheiterten diese Pläne jedoch und es wurde eine Prachtstraße erbaut. Die Poppelsdorfer Allee verbindet noch heute Poppelsdorf mit der Südstadt. Auf exakt einem Kilometer kann man also zwischen den beiden Stadtteilen wandeln und die herrschaftlichen Gebäude und Kastanien, die die Allee säumen begutachten.

Wenn Sie nun Lust bekommen haben, die Stadt nicht nur kulturell sondern auch kulinarisch zu entdecken, machen Sie sich doch mit uns auf eine kulinarische Stadtführung durch Bonn und entdecken Sie Bonn-Südstadt! Gemeinsam entdecken wir nicht nur kulturelle Highlights, sondern lassen uns die Stadt im wahrsten Sinne des Wortes schmecken. Werfen Sie einen Blick in unsere Tour:

 

 Unsere zweite kulinarisch-kulturelle Stadtführung führt Sie durch die schönen Straßen der multikulturellen Bonner Altstadt. Wir wünschen viel Spaß beim Entdecken!

Einen Kommentar hinterlassen

Kommentar-Spielregeln: Wir freuen uns über Kommentare und Diskussionen. Kritik ist okay, aber unhöfliche und unanständige Kommentare werden gelöscht. Bitte keine URL in den Kommentaren setzen und bitte persönliche Namen oder Initialen benutzen und nicht den Firmennamen. Viel Spaß und danke, dass Sie sich an der Konversation beteiligen!

Diese HTML-Tags können Sie verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Gutschein bestellen


Gefällt Ihnen unser Blog?
Jetzt zum Newsletter anmelden!

- Alle News zu den Touren von Eat the World
- Kulinarische Trends
- Attraktive Gewinnspiele & Rabattaktionen

Zur Newsletter-Anmeldung
Newsletter-Vorschau vom April 2018
Close