Blaues Meer & mediterrane Küche – die besten Tipps für Ihren Mykonos-Urlaub!

Urlaub auf Mykonos – die besten Tipps von Jasmin Taylor von JT Touristik(©  JT Touristik)

Mykonos Strände zählen zu den schönsten Europas. Die typisch griechische Insel hat aber noch viel mehr zu bieten als Badevergnügen und eine traumhafte, romantische Kulisse. Wo kann man dort am besten essen, schnorcheln oder shoppen? Erfahren Sie in unserem Interview mit Jasmin Taylor von JT Touristik, was es in Ihrem Mykonos-Urlaub alles zu erleben und zu entdecken gibt! Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Ihr Mykonos-Urlaub – willkommen im Paradies

Darf man sich Mykonos als typische griechische Insel mit weißen Häusern und blauen Fensterläden vorstellen?
Mykonos entspricht in der Tat dem perfekten Image der Kykladen. Liebevoll restaurierte Häuser, die Windmühlen, das strahlend blaue Meer und der stetige Wind, der für klare Luft und Sicht sorgt: Wer dies sucht, wird hier fündig.
Was gibt es auf Mykonos außer glasklarem Meer und traumhaften Stränden noch zu entdecken?
Hier gibt es überaus viel zu entdecken. Denn bei aller Beliebtheit finden Besucher auch hübsche Dörfer abseits der bekannten Orte. Dort servieren kleine, landestypische Lokale traditionelles Essen. Am besten erkundet man die Insel mit dem Roller oder einem Mietwagen.

Wo ist der schönste Strand von Mykonos?
Das hängt natürlich vom individuellen Geschmack ab. Partygänger lieben den Psarou Strand. Hier ist insbesondere im Hochsommer die Devise „Sehen und gesehen werden.“ Wer es ruhiger mag, sollte an den Agios Stefanos Strand gehen. Der ist auch in der Hauptsaison überaus entspannt. Beide Strände zeichnen sich durch ihr klares Wasser und den feinen Sand aus.

Mykonos-Urlaub: tiefblaues Meer & exzellenter Fisch(© pixabay / MustangJoe, bearbeitet)

Haben Sie einen Restaurant-Tipp, wo man im Mykonos-Urlaub exzellenten Fisch genießen kann?
In Mykonos-Stadt kann ich das Restaurant Kalita empfehlen. Es befindet sich ganz unauffällig in einem schönen Innenhof und serviert Speisen, durch die die griechische Küche völlig neu interpretiert wird. Ein wahres Gedicht sind zum Beispiel King Prawns mit Kakaifi, einem kunstvoll drapierten Fadenteig – auch Engelshaar genannt.

Urlaub auf Mykonos – nicht nur etwas für Strand-Fans

All-Inclusive-Hotel oder kleine Pension: Was würden Sie für die Unterkunft im Mykonos-Urlaub empfehlen?
Die Insel ist auf jeden Fall etwas für Individualisten. Große Hotels findet man hier wenig – auf Mykonos sind Boutique-Hotels angesagt. Auch All Inclusive-Hotels gibt es hier nicht. Bei dem großen Angebot an Gastronomie wäre es auch viel zu schade, nicht auch mal auswärts zu essen.
Ist die Insel eher ruhig oder gibt es auch Angebote für Nachtschwärmer?
Das kommt ganz auf die Reisezeit an. In den Monaten Juli bis September ist Mykonos vor allem als Partyinsel bekannt. Im Mai, Juni und Oktober geht es aber deutlich gemächlicher zu. Prinzipiell gilt: Auch im Hochsommer finden sich ruhige Ecken und auch in der Vor- und Nachsaison wird es abends nicht langweilig.

Gibt es auf der Insel Angebote für Aktivitäten mit Kindern?
Die Griechen sind überaus kinderfreundlich, daher eignet sich auch Mykonos hervorragend für einen Urlaub mit der Familie. Auf ihre Kosten kommen die kleinen Besucher zum Beispiel im Watermania-Wasserpark mit seinen zahlreichen Wasserrutschen. Oder bei einer Bootsfahrt auf die kleine Nachbarinsel Delos, wo man durch alte Ruinen und Tempel bis hin zu den sog. Delischen Löwen gelangt, wo angeblich Apollo und Artemis geboren wurden.

Mykonos-Urlaub: Auch ein Urlaubsziel für Wassersport-Fans(© pixabay / MustangJoe, bearbeitet)

Gibt es auf Mykonos Möglichkeiten für Wassersport?
Das Angebot an Wassersportarten ist sehr groß. Es reicht von Kajak-Touren und Jet-Skis bis hin zum ganztägigen Segelausflug. Der starke Wind an einigen Inselküsten sorgt zudem für tolle Bedingungen zum Surfen.
Kann man im Urlaub auf Mykonos gut Schnorcheln und tauchen?
Auch das ist auf Mykonos sehr gut möglich. Schnorcheln bedeutet hier buchstäblich eine Reise in die Vergangenheit. Immer wieder stoßen Besucher auf alte Amphoren oder Ton-Gefäße aus vergangenen Epochen. Taucher können zudem ein altes Schiffswrack erkunden.

Geheimtipps für Ihren Mykonos-Urlaub

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es auf Mykonos?
Die Hauptsehenswürdigkeiten der Inseln sind sicherlich die Strände. Je nach Region sind diese klein, groß, versteckt oder dem Wind ausgesetzt. Manche Buchten sind gut besucht und verfügen über Strandbars, andere sind menschenleer. Im Landesinneren sind es insbesondere die kleinen Dörfer, die der Insel Charme verleihen. In Mykonos-Stadt punkten vor allem die Restaurants und Bars bei den Besuchern. Für Kulturinteressierte hält die Insel exzellente archäologische Museen bereit.

Unsere Tipps für Ihren Mykonos-Urlaub(© pixabay / PublicDomainPictures, bearbeitet)

Kann man auf Mykonos gut shoppen?
Das kann man. Vor allem die verwinkelten Gassen von Mykonos-Stadt eignen sich für einen Bummel. Boutiquen bieten Einzelstücke an, die das perfekte Erinnerungsstück nach dem Urlaub sind. Handgemachter Schmuck und handgenähte Kleider sind zwei gute Beispiele.
Wo gibt es den besten Ouzo?
Da gehen die Meinungen natürlich extrem auseinander. Viele Besucher schwören auf den Ouzo und die leckeren Vorspeisen im Amades in der Inselhauptstadt. Markenzeichen dieser authentischen Kneipe sind die vollgekritzelten Wände, auf denen sich die Gäste mit lustigen Sprüchen und Zeichnungen verewigt haben.
Verraten Sie uns noch einen besonderen Geheimtipp für einen gelungenen Mykonos-Urlaub?
Da hätte ich noch einen guten Shopping-Tipp: Bei preciseoptics gibt es die besten Sonnenbrillen – in absolut stylischer Atmosphäre. Die beiden Filialen sind ein absoluter Hingucker, da ihr Interior Design den traditionellen Kykladenstil mit modernen Elementen verbindet und so jede Sonnenbrille in Szene setzt. Man muss es gesehen haben, um es zu verstehen!


Wir haben das Gefühl, Mykonos jetzt schon ziemlich gut zu kennen und können es kaum erwarten die Insel mit eigenen Augen zu erleben! Vielen Dank an Jasmin Taylor von JT Touristik für das überaus nette Interview und die tollen Tipps für einen gelungenen Mykonos-Urlaub!