Die deutsche Küche ist bekannt für deftiges Essen und gute Backwaren. Gerade zur Weihnachtszeit gibt es eine Menge Deutscher Spezialitäten, wie zum Beispiel Lebkuchen, Weihnachtsplätzchen oder auch den Dresdner Christstollen. Der Dresdner Christstollen gilt als älteste Backtradition Deutschlands und ist heute ein heißbegehrtes Weihnachtsgebäck, das auf der ganzen Welt verkauft wird. Doch der Dresdner Christstollen war nicht schon immer ein süßes Weihnachtsgebäck – seine Entstehung und Geschicht birgt so einige Überraschungen. Wir von eat-the-world haben dazu eine kleine Infografik erstellt.

Auch gibt es nicht nur eine Art von Christstollen – es gibt unzählig viele Variationen welche mit verschiedensten Zutaten gebacken werden. Mal liegt der Fokus auf Mandeln, mal auf Mohn oder auch mal auf Champagner. Die Zubereitung des wahren Dresdner Christstollens ist eine aufwendige und komplizierte Backkunst, welche von Dresnder Bäckern seit Jahrhunderten gepflegt und weitergegeben wird.

Diese Infografik gibt einen Einblick in die Geschichte des Dresdner Christstollens, die verschiedenen Christstollen Arten und ein Rezept für einen Dresdner Christstollen.

Wer sich nicht zutraut, einen Dresdner Christstollen für seine Liebsten zu Weihnachten selber zu backen, kann natürlich auch die einfacherere Variante des kulinarischen Erlebnisses wählen und einen Gutschein zu Weihnachten für eine kulinarische Stadtführung verschenken! So schenkt man Freunden, Familie oder sich selbst eine Erkundungstour durch die Deutsche Küche und kann dabei die kulinarischen Spezialitäten der Deutschen Städte verkosten.

Hier unsere Infografik zum Dresdner Christstollen:

Dresdner Christstollen

Gefällt Ihnen unsere Infografik? Dann können Sie sie gern für Ihre Webseite oder Ihren Blog verwenden, indem Sie einfach diesen html-Code auf Ihrer Webseite einbinden:

Vielen Dank und guten Appetit!

Einen Kommentar hinterlassen

Kommentar-Spielregeln: Wir freuen uns über Kommentare und Diskussionen. Kritik ist okay, aber unhöfliche und unanständige Kommentare werden gelöscht. Bitte keine URL in den Kommentaren setzen und bitte persönliche Namen oder Initialen benutzen und nicht den Firmennamen. Viel Spaß und danke, dass Sie sich an der Konversation beteiligen!

Diese HTML-Tags können Sie verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Gutschein bestellen


Gefällt Ihnen unser Blog?
Jetzt zum Newsletter anmelden!

- Alle News zu den Touren von Eat the World
- Kulinarische Trends
- Attraktive Gewinnspiele & Rabattaktionen

Zur Newsletter-Anmeldung
Newsletter-Vorschau vom April 2018
Close