Hausmittel gegen Schnupfen(© pixabay / LoggaWiggler)

Winterzeit ist Erkältungszeit! Suchen Sie Hausmittel gegen Schnupfen, die wirklich helfen? Wer kennt das nicht: Kaum hat der Winter begonnen, schleichen sich die Erkältungssymptome ein. Wen es nicht gleich volle Kanne erwischt und erstmal eine Woche im Bett verbringen muss, weil jede andere Aktivität einfach zu anstrengend ist, der schleppt seine Wehwehchen mitunter von November bis März als treue Begleiter mit sich herum. Husten, Schnupfen, Halskratzen, Kopf- und Gliederschmerzen – allgemeines Unwohlsein und keinen klaren Gedanken fassen können. Darunter leiden im Winter Tausende. Die meisten erwischt es mindestens einmal im Jahr – und am Häufigsten im Winter. Was tun, um den Schnupfen im Vorfeld zu verhindern oder das Ausmaß der eintretenden Erkältung zumindest einigermaßen im Zaum zu halten? Wir von eat-the-world haben die besten Hausmittel gegen Schnupfen für Sie zusammengestellt!

Hausmittel gegen Schnupfen: Unsere Tipps

1. Hausmittel gegen Schnupfen: Dampfbad mit Kamille

Der entstehende Dampf sorgt für eine Beruhigung der Atemwege, löst den Schleim und macht so die Nase frei. Kamillenbäder oder das Inhalieren von Kamillendampf mit einem Dampfinhalator aus der Apotheke verstärken den positiven Effekt noch zusätzlich. Neben Kamille eignen sich auch ätherische Öle aus Eukalyptus, Latschenkiefer oder Fichtennadeln.

2. Hausmittel gegen Schnupfen: Ingwer wirkt Wunder

Bereiten Sie sich einen köstlichen Ingwer-Tee mit Honig zu! Ingwer ist entzündungshemmend und enthält wertvolle Vitamine, ätherische Öle und Scharfstoffe, sog. Gingerole und Shogaole. Diese sorgen nicht nur für den scharfen Geschmack und den aromatischen Duft, sondern wirken auch heilend. Für die Zubereitung des Tees, den Ingwer schälen, in Scheiben schneiden und mit heißem Wasser aufgießen und ziehen lassen. Mit etwas Honig und/oder einem Spritzer Zitrone verfeinert, ist der Tee nicht nur gesund, sondern schmeckt auch super lecker!

Versuchen Sie doch auch unser tolles Ingwertee Rezept mit Süßholzwurzel und schwarzem Pfeffer aus unserem Artikel Ingwertee Wirkung!

3. Hausmittel gegen Schnupfen: Heilende Holundereeren

Hausmittel gegen Schnupfen Holunderbeeren(© pixabay / FraukeFeind)

Man sieht es ihnen gar nicht an, aber Holunderbeeren (manchmal auch als Fliederbeeren bezeichnet) sind ein wahrer Geheimtipp gegen Erkältungen mit Fieber. Sie enthalten große Mengen an Vitamin C und B sowie Antioxidantien, welche den Köper vor freien Radikalen schützen. Ob als Saft oder fruchtigen Snack zwischendurch – die Beeren bieten die Grundlage für vielerlei Zubereitungsarten. Probieren Sie zum Beispiel unser Rezept für eine Fliederbeersuppe mit Grießklößchen, welche in Norddeutschland traditionell für die Bekämpfung von Erkältungen eingesetzt wird!

4. Hausmittel gegen Schnupfen: Kurkuma

Bahnt sich eine Erkältung an? Kurkuma hilft! Die aus Indien und Südostasien stammende Pflanze ist in Deutschland v. a. als Bestandteil vom Currygewürzpulver bekannt, in der ayurvedischen Medizin hat es jedoch schon eine lange Tradition als natürliches Heilmittel. Kurkuma wirkt entzündungshemmend, hilft bei Magen-Darm-Beschwerden, stärkt das Immunsystem und soll positive Effekte auf Alzheimer- und Krebspatienten haben. In der Lebensmittelindustrie wird das Curcumin außerdem als natürliches Färbemittel eingesetzt. In Deutschland ist es meist als Pulver erhältlich, manche Biomärkte führen aber auch die frische Knolle, die man sich dann nach Belieben zubereiten kann. Der geschmack erinnert ein wenig an Ingwer mit einer zitronigen Noten und einer gewissen Schärfe. Das im Kurkuma enthaltene Curcumin ist schlecht wasserlöslich. Deshalb sollten Sie bei der Zubereitung auf einen kleinen Bestandteil Fett achten, zum Beispiel in Form von Öl oder Kokos- oder Mandelmilch. Mit einer Vanilleschote und/oder Ahornsirup oder Rohrzucker gesüßt, lässt sich so ein leckerer Kurkuma-Shake zubereiten:

  • Einfach ein 5 cm großes Stück geschälte Kurkumaknolle oder 2-3 TL Kurkumapaste mit 500 ml warmer oder kalter Milch (z. B. Kokosmilch, Mandelmilch oder Cashewsahne) verrühren. Um die Kurkumapaste herzustellen, vermischen Sie das Kurkumapulver einfach mit der doppelten Menge Wasser.
  • Verfeinern lässt sich der Geschmack des Kurkuma-Shakes zusätzlich mit einer reifen Banane, die zerkleinert unter die Milch gemischt oder mit einem Standmixer untergerührt werden kann.

Probieren Sie diese leckere, gesunde Mischung einfach mal aus!

Ein letzter Tipp zum Schluss: Wenn es Ihnen noch so schlecht geht, vergessen Sie nicht die fast schon magische Kraft von frischer Luft! Ziehen Sie sich warm an und machen Sie einen kleinen Spaziergang: Ein bisschen Bewegung und Sauerstoff macht den Kopf frei und lässt Sie in der Nacht erholsamer schlafen. Zudem haben wir hier auf unserem Blog noch ein paar weitere Erkältungstipps für Sie zusammengetragen. Lesen Sie zum Beispiel Hausmittel gegen Erkältung, Hausmittel gegen Halsschmerzen und Halsschmerzen gegen Kopfschmerzen, damit Sie ganz schnell wieder gesund werden!

Einen Kommentar hinterlassen

Kommentar-Spielregeln: Wir freuen uns über Kommentare und Diskussionen. Kritik ist okay, aber unhöfliche und unanständige Kommentare werden gelöscht. Bitte keine URL in den Kommentaren setzen und bitte persönliche Namen oder Initialen benutzen und nicht den Firmennamen. Viel Spaß und danke, dass Sie sich an der Konversation beteiligen!

Diese HTML-Tags können Sie verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Gutschein bestellen


Gefällt Ihnen unser Blog?
Jetzt zum Newsletter anmelden!

- Alle News zu den Touren von Eat the World
- Kulinarische Trends
- Attraktive Gewinnspiele & Rabattaktionen

Zur Newsletter-Anmeldung
Newsletter-Vorschau vom April 2018
Close