Elke Freimuth

CEOs:

Elke Freimuth & Katrin Buck

eat-the-world

Das Unternehmen
eat-the-world wurde im April 2008 von Elke Freimuth in Berlin gegründet, um Besuchern und Einheimischen den Weg zu leckerem Essen und kulturellen Einblicken fernab ausgetretener Touristenpfade aufzuzeigen. 2012 gründete Elke Freimuth mit Katrin Buck, die seit Beginn dabei war, eine GmbH und das Unternehmen wächst stetig. Mittlerweile bieten wir unsere kulinarisch-kulturellen Stadtführungen in Augsburg, Bamberg, Berlin, Bochum, Bonn, Braunschweig, Bremen, Dortmund, Dresden, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Lübeck, München, Münster, Nürnberg, Oldenburg, Potsdam, Regensburg, Saarbrücken, Stuttgart und Wiesbaden an. Wir möchten unseren Kunden einen nicht-touristischen Einblick in das Leben hinter den Kulissen einer Großstadt vermitteln. Dazu gehören für uns neben Hintergrundinformationen zu Geschichte, Architektur und Unterhaltungsangeboten auch das Essen und die kleinen Geschäfte vor Ort. Wir verfolgen das Ziel, kleine Betriebe mit guter Qualität aus der Gastronomie und Kulinarik zu unterstützen.

Uns liegt die authentische Vielfalt am Herzen und dieses möchten wir mit einem umfassenden Blick in das jeweilige Viertel vermitteln: Wer hat dort früher gelebt, wie hat sich die Nachbarschaft entwickelt, was isst man dort, wo geht man hin, wie lebt man? Wir machen fremden Alltag interessant.



Die Idee
Die Gründerin Elke Freimuth stellte sich bei verschiedenen Auslandsaufenthalten immer dieselben Fragen: Was is(s)t man in der Region und was zeichnet die Lebensart der Einheimischen aus? Als sie dann eine zeitlang in New York/ USA lebte, bemerkte sie das Verschwinden der kleinen (Familien-) Betriebe, die zunehmend von großen Ketten vertrieben werden. Wieder zurück in Deutschland nahm die Idee mit kulinarisch-kulturellen Touren fernab der Touristenpfade Gestalt an und im April 2008 ging eat-the-world online.

Das Konzept von „eat-the-world“ ist bislang einzigartig. Es gibt kulinarische Führungen oder Tapas-Touren in verschiedenen europäischen Städten, aber meistens sind es komplette Menus in drei bis fünf verschiedenen Restaurants. Die Idee mit den kleinen, vielen repräsentativen Kostproben ist neu. Unser Motto: Lern’ die Region über das Essen und die Menschen kennen.

Mit dieser Idee hat „eat-the-world“ Gründerin Elke Freimuth den Verband Internet Reisevertrieb (VIR) überzeugt und gewann dafür den Innovations-Wettbewerb „Sprungbrett 2009“. 2010 gewann eat-the-world beim Geschäftsideenwettbewerb "Kreuzberg handelt" in der Kategorie "Unternehmer".

 

eat-the-world verpflichtet sich einem kundenfreundlichen Marketing im Internet, um den fairen Wettbewerb zu gewährleisten. Details zu den Zielen und Inhalten der Selbstverpflichtung finden Sie direkt auf Seite des Verband Internet Reisevertriebs.

Menü
zur klassischen Website
Touren
Schnellsuche