Hamburger Hafen

Das Tor zur Welt - Das befindet sich im Hamburger Hafen.

Der Hamburger Hafen wird als zweitgrößter Hafen Europas jährlich von etwa 13.000 Schiffen aus aller Welt angefahren. Bei Besuchern ist er wegen seiner Schönheit und seiner Programmvielfalt sehr beliebt. Tipp: Der Besuch des Hafens lässt sich sehr gut mit einer kulinarischen Tour von eat-the-world in Hamburg verbinden! Wir haben hier wichtige und hilfreiche Informationen zum Hamburger Hafen zusammen gestellt.

Der Charme des Hamburger Hafen

Wie kann man sich die Atmosphäre am Hamburger Hafen vorstellen? Die Vögel ziehen am Himmel ihre Kreise, es riecht nach Fisch und in der Ferne hört man das Schiffshorn eines riesigen Containerfrachters. Das Ambiente des Hamburger Hafen ist charakteristisch. Durch die zentral-europäische Lage und die guten Zugverbindungen, ist der Hamburger Hafen für den weltweiten Handel unersetzlich. Es ist die Vernetzungsstelle für über 900 Häfen in mehr als 170 Ländern. Dabei legen Container-Liniendienste, Massengutfrachter, Autotransporter, Kreuzfahrtschiffe, Kühlschiffe, Schwergutfrachter, Öltanker und viele andere Schiffstypen im Hafen an. Jeden Tag stehen etliche Zuschauer an den Landungsbrücken und betrachten das rege Treiben. Sonntags lockt der große Wochenmarkt ca. 70.000 Besucher an. Bei Live-Musik und Essen aus aller Welt ist hier stets viel los.

In der Nähe des Hamburger Hafen gibt es weitere Attraktionen und Unterhaltungspunkte. Beispielweise die Elbphilharmonie, das Miniatur Wunderland und die Speicherstadt sind zu Fuß erreichbar. Auch das berühmte Musical König der Löwen ist ganz in der Nähe.

Weitere Sehenswürdigkeiten können bei einer unserer eat-the-world Stadtführungen in Hamburg entdeckt werden:

>>> Hier klicken zu den kulinarischen Stadtführungen in Hamburg

Die Geschichte des Hamburger Hafen

Der damals kleine Hamburger Hafen wurde im 9. Jahrhundert errichtet. Der offizielle Geburtstag des Hafens ist jedoch der 7. Mai 1189, an dem der Kaiser Friedrich Barbarossa den Hamburgern die zollfreie Fahrt auf der Unterelbe bis zur Nordsee und das Marktrecht zusicherte.  Durch den Wachstum der Stadt und die wirtschaftliche Lage Hamburgs gewann der Hafen schnell an Bedeutung. Die Speicherstadt und der heutige Freihafen wurden Ende des 19. Jahrhunderts errichtet. 1910 wurden die St.Pauli Landungsbrücken eingeweiht. Heutzutage gibt es ca. 9 Millionen TEU Containerumschlag und 140 Tonnen Gesamtumschlag. Damit ist der Hamburger Hafen einer der größten Containerhäfen der Welt.
Ein aktuelles Projekt der Stadt ist die Hafen City. Die 160 Hektar große Fläche soll etliche Firmensitze, 5500 Wohnungen und ca. 40 000 Arbeitsplätze ermöglichen. Außerdem wird ein neues Kreuzfahrt - Terminal errichtet.

Ein Blick auf den Hamburger Hafen

Die Stadt Hamburg bietet nun sogar eine Live-Übertragung des Hamburger Hafen an. So können sich Interessierte bereits vor dem Besuch ein Bild der beliebten Sehenswürdigkeit machen

>>> Hier klicken zur Webcam

Außerdem gibt es eine interaktive Karte, bei der die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, Lokalitäten, Brücken. Aussichtspunkte und Straßen eingezeichnet sind. Diese finden Sie hier:
www.hamburg.de/contentblob/2385520/data/freizeitroute-3-hafen.pdf

Adresse und Anfahrt des Hamburger Hafen

Hamburger Hafen
Pickhuben 6
20457 Hamburg
Deutschland
Telefon: + 49 (0)40 37709 – 0

1. Mit dem Auto

Bei der Anreise mit dem Auto nehmen Sie am besten die A7 über die Elbbrücken und fahren dann an der Ausfahrt HH-Bahrenfeld an. Folgen Sie dem Straßenverlauf der Stresemannstraße ca. 7 km lang bis Sie zur Kreuzung Brandswiete/ Willy-Brandt-Straße kommen. Folgen Sie den Schildern.

2. Mit der Bahn
Vom Hauptbahnhof aus nehmen Sie am besten die U1 oder den Bus Nr.6. Die S1 und S3 fahren ebenfalls zu den Landungsbrücken.

Vom Hamburger Hafen zur eat-the-world-Tour

Bei einer eat-the-world Tour werden verschiedene Hamburger Sehenswürdigkeiten abseits der Touristenpfade erkundet. Wer andere Hamburger Sehenswürdigkeiten kennen und die Hamburger Kultur verstehen lernen möchte, kann seinen Spaziergang in St.Georg, Eppendorf, Ottensen oder im Schanzenviertel fortführen. Wir erzählen über die Geschichte, Kultur, Architektur und Kulinarik der Region. Dazu gibt es köstliche lokale Leckerbissen bei ausgewählten kulinarischen Partnern!

So hat man die Gelegenheit, Hamburg abseits der Touristenpfade und ganz hautnah zu erkunden!       

  • viel Spaß und gute Unterhaltung     
  • 7 Leckereien in 3 Stunden      
  • ausgewählte Betriebe   
  • lokale Stadtführer      
  • spannende Geschichten und lustige Anekdoten      
  • Tag und Uhrzeit sehr flexibel   

>>> Hier klicken zu unseren kulinarischen Stadtführungen in Hamburg

Menü
zur klassischen Website
Touren
Schnellsuche