Augsburg - Wo Urmel aus dem Eis entsprungen ist und Kultur geschmackvoll gelebt wird

Berlin, im November 2014 -  In Augsburg lebt die Kultur und wird gelebt - ab Samstag, 29. November zeigt eat-the-world die Vielfalt im mediterranen Flair auf kulturell-kulinarische Weise. Die dreistündige Tour führt Touristen und Bewohner ganzjährig jeweils freitags und samstags um 11 Uhr durch das idyllische Handwerkerviertel, die reiche Oberstadt und das prachtvolle Domviertel der Fugger-Residenz.
Augsburg ist reich an Tradition und Kultur. Mit ihrer über 2000 Jahre alten Geschichte hat die Stadt viel zu bieten. Von den Römern und dem deutschen Kaiser, über Kater Mikesch, das Urmel sowie Jim Knopf und Lukas Lokomotivführer aus der Augsburger Puppenkiste bis hin zu dem internationalen Straßenkünstler-Festival "La Strada", das seit 2000 durchgeführt wird und seines gleichen sucht. „Die Altstadt versprüht mediterranes Flair. Enge Gassen und Winkel laden einerseits zum Flanieren, andererseits zum Verweilen in kleinen Restaurants oder Cafés ein, „Dolce far niente" auf bayerisch-schwäbische Art“, weiß eat-the-world-Franchisenehmerin Christine Mitzkat. Mit ihr führt der kulinarisch-kulturelle Rundgang vom historischen Gebäude der Stadtmetzg  über die „Kaisermeile“ hinunter zum eiszeitlichen Lechufer in die verwinkelten Gassen und unzähligen Kanäle der Handwerkeraltstadt. Auch die frühere Bischofsstadt mit dem mehr als 1000jährigen Dom gehört zur Tour. Wie in den anderen Metropolen liegt dem „eat-the-world“-Team um die beiden Geschäftsführerinnen Katrin Buck und Elke Freimuth vor allem eines am Herzen: Den Tour-Teilnehmern die Geschichten, das Leben, die Kultur der Menschen zu zeigen, die das Viertel prägen und mitgestalten. Eine wichtige Rolle spielt dabei, was die Bewohner essen. Deshalb zeigen die Unternehmerinnen typische, meist inhabergeführte Geschäfte, Bistros, Cafés und Lokale, die das Leben in der Fuggerstadt prägen.     
So werden in einem Feinkostladen Olivensemmelchen mit Salami, Schinken und Käse verkostet und  in einem Kult-Imbiss Bosna, eine bulgarische Spezialität. Außerdem stehen ein Bistro mit moderner Hausmannskost, eine kunterbunte Bonbonmanufaktur, ein französischer Schokoladenladen und ein spanisches Restaurant auf dem Programm. Bei jedem dieser Anlaufpunkte gibt es Kostproben.
Dazwischen erfährt der Teilnehmer von der Gründung Augsburgs durch den römischen Kaiser Augustus 15 v.Chr. und der Bedeutung der Stadt im Mittelalter, von den mächtigen Fuggern und der Entwicklung Augsburgs zur Weltstadt, zur Stadt der Kaiser und Reichstage und zum Ort berühmter Maler, Bildhauer, Musiker, Künstler und der Kultur. Von hier aus startete die Augsburger Puppenkiste ihren Weg in die Welt.

Tour Augsburg-Altstadt
Buchung bis eine Stunde vor Tourbeginn unter www.eat-the-world.com/augsburg.html  oder telefonisch +49 (0)821 - 79 62 42 49 oder +49 (0)176 - 25 07 44 58
Wann: freitags und samstags, jeweils ab 11 Uhr, Dauer ca. drei Stunden
Sprachen: Deutsch (Englisch auf Anfrage)

Presse-Bereich: http://www.eat-the-world.com/pressemitteilungen.html
Web: www.eat-the-world.com
Facebook: www.facebook.com/eat.the.world.FoodTours
Blog: http://www.eat-the-world.com/blog/

Hintergrund eat-the-world:
Was is(s)t man in der Region und was zeichnet die Lebensart der Einheimischen aus? fragte sich eat-the-world-Gründerin Elke Freimuth bei verschiedenen Auslandsaufenthalten. In New York (USA) hat sie gelebt und dort diese Art der Führung entdeckt. „Da ich ein großer Fan vom kulinarischen Europa bin, wollte ich das landestypische Essen verbunden mit dem alltäglichen Leben der Einheimischen herausstellen“, so das Ziel der Unternehmerin. Mit dieser Idee hat „eat-the-world“ den Verband Internet Reisevertrieb (VIR) überzeugt und den Innovations-Wettbewerb „Sprungbrett 2009 gewonnen. Das Konzept von „eat-the-world“ ist bislang einzigartig. Es gibt kulinarische Führungen oder Tapas-Touren in verschiedenen europäischen Städten, aber oft sind es komplette Menüs in drei bis fünf verschiedenen Restaurants. Die Idee mit den kleinen, vielen repräsentativen Kostproben ist neu. Das Motto: Lern’ die Region über das Essen und die Menschen kennen. Touren von eat-the-world gibt es in Augsburg, Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München, Münster, Potsdam, Stuttgart. Touren in weiteren europäischen Städten sind in Vorbereitung. Inzwischen betreuen rund 150 Tourguides 29 Touren in 14 Städten. Seit 2010 agiert die eat-the-world GmbH auch als Franchise-Geber.


Ansprechpartner für Medienvertreter: 
 Katrin Buck, eat-the-world, Tel: +49(0)30 - 206 22 999 0, mail: buck@eat-the-world.com oder
Christiane Sohn, CS Communication, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel: +49(0)5223 - 65 41 31, mail: info@cscommunication.de


Herausgeber: eat-the-world GmbH, Am Sudhaus 2, D-12053 Berlin, Tel: +49(0)30 - 206 22 999 0, Web: www.eat-the-world.com, Facebook: http://www.facebook.com/eat.the.world.FoodTours
 

Augsburg Altstadt-Tour

In dem nachfolgenden Ordner finden Sie die unten abgebildeten Fotos in hochauflösender Form zum Download. Bitte geben Sie als Quelle "eat-the-world.com" an.
Sollten Sie hochauflösendere oder andere Fotos benötigen, geben Sie uns bitte kurz Bescheid (Tel.: 030-206 22 999 0).

Vorschau Augsburg-Altstadt-Tour

Hier klicken, um Ordner mit den o.a. Fotos zu öffnen

(Größe: ca. 5,5 MB, Nutzungsrecht: eat-the-world)
 

Menü
zur klassischen Website
Touren
Schnellsuche