Von Paprikakolbasz bis „Potsdamer Zipfel“

Neue Stadtführung zeigt Potsdams Altstadt abseits der Touristenpfade auf schmackhafte Weise

„eat-the-world“ zeigen ab sofort auch die ehemalige Residenzstadt Potsdam auf andere Weise. Die kulinarisch-kulturelle Tour führt per pedes abseits der Touristenpfade durch die Altstadt – mit Infos zu Geschichte, Architektur und Potsdamer Leben genauso wie ungarischen Leckereien, mediterranen Besonderheiten und schokoladigen Feinheiten. Die Buchung der Touren (freitags und samstags ab 11.30 Uhr) ist bis eine Stunde vor Beginn unter www.eat-the-world.com/potsdam.html oder tel. unter (0331) 2 01 77 66 möglich.

Berlin/Potsdam, im Juli 2014 - Ab Samstag, 9. August gibt es auch in Potsdam kulinarisch-kulturelle Stadtteiltouren. Lizenzpartnerin Monika Damm zeigt jeweils freitags und samstags ab 11:30 Uhr In- teressierten die Altstadt der ehemaligen Residenzstadt. Potsdam ist nicht nur Sanssouci. Potsdam ist Garnisonstadt, Wissenschaftsstandort und Filmstadt. Es ist eine Stadt der Siedlungen und Kontraste. „Und spätestens am Stadtkanal wird deutlich: Man findet in Potsdam nicht nur Rom oder London, sondern auch Amsterdam“, schwärmt Monika Damm. Bei der dreistündigen Führung lernen die Teilnehmer die besondere „Potsdamer Mischung“ aus historischem Flair und heutigem Stadtleben kennen und erfahren einiges über die Sehenswürdigkeiten und Geschichte sowie über die Architektur, vom alten Fritz und seinen Baumeistern, von streitbaren Bürgern und Sponsoren. Wie in anderen Metropolen liegt eat-the-world auch hier am Herzen, den Tour-Teilnehmern die Geschichte und die Geschichten, das Leben sowie die Kultur der Menschen näher zu bringen, die ein Viertel mitgestalten. Eine wichtige Rolle spielt dabei auch, was die Bewohner essen. Wie bei allen eat-the-world-Touren hat auch Monika Damm für die Potsdam-Tour sorgsam familiengeführte, authentische Lokale und Geschäfte ausgesucht, die das Leben in dem Stadtviertel prägen. „Wir besuchen ein ungarisches Spezialitätengeschäft, in dem Brot mit Paprikakolbasz, Schafskäse mit Paprikacreme und aufgeschnittener Apfelpaprika gereicht werden, sowie eine Feinkostmanufaktur“, verspricht die Stadtführerin. Hier gibt es Pumpernickelscheiben mit Chutney, Senf und Marmelade für die Teilnehmer. Außerdem stehen unter anderem ein Museumscafé, ein Imbiss mit Feinkostspezialitäten aus dem Mittelmeerraum und ein Fachgeschäft für Schokoleckereien auf dem Programm. Im letzteren erwartet die Gruppe eine Praline mit dem Namen "Potsdamer Zipfel".  
               


Kulinarisch-kulturelle Stadtführung Potsdam

  • Wann: ab 9.8.2014: freitags und samstags jeweils ab 11.30 Uhr
  • Dauer: 3 Stunden zu Fuß
  • Buchung: bis 1 Std vor Tourbeginn unter www.eat-the-world.com/potsdam.html oder telefonisch unter: (0331) 2 01 77 66  
  • Preis:  30 Euro p.P., Kinder (7-12 J.) 15 Euro p.P.
                            
  • Weitere Informationen: www.eat-the-world.com

Hintergrund: eat-the-world
eat-the-world: Was is(s)t man in der Region und was zeichnet die Lebensart der Einheimischen aus? fragte sich eat-the-world-Gründerin Elke Freimuth bei verschiedenen Auslandsaufenthalten. In New York (USA) hat sie gelebt und dort diese Art der Führung entdeckt. „Da ich ein großer Fan vom kulinarischen Europa bin, wollte ich das landestypische Essen verbunden mit dem alltäglichen Leben der Einheimischen herausstellen“, so das Ziel der Unternehmerin. Mit dieser Idee hat „eat-the-world“ den Verband Internet Reisevertrieb (VIR) überzeugt und den Innovations-Wettbewerb „Sprungbrett 2009 gewonnen. Das Konzept von „eat-the-world“ ist bislang einzigartig. Es gibt kulinarische Führungen oder Tapas-Touren in verschiedenen europäischen Städten, aber meistens sind es komplette Menüs in drei bis fünf verschiedenen Restaurants. Die Idee mit den kleinen, vielen repräsentativen Kostproben ist neu. Das Motto: Lern’ die Region über das Essen und die Menschen kennen. Touren von eat-the-world gibt es in Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München, Münster, Potsdam, Stuttgart. Touren in weiteren europäischen Städten sind in Vorbereitung.

Ansprechpartner für Medienvertreter: 
 Katrin Buck, eat-the-world, Tel: +49(0)30 - 53 06 61 63, mail: buck@eat-the-world.com oder
Christiane Sohn, CS Communication PR, Tel: +49(0)5223 - 65 41 31, mail: info@cscommunication.de


Herausgeber: eat-the-world GmbH, Urbanstr. 94, D-10967 Berlin , Tel: +49(0)30 - 53 06 61 65, Web: www.eat-the-world.com , Facebook: http://www.facebook.com/eat.the.world.FoodTours 

Potsdam Altstadt-Tour

In dem nachfolgenden Ordner finden Sie die unten abgebildeten Fotos in hochauflösender Form zum Download. Bitte geben Sie als Quelle "eat-the-world.com" an.
Sollten Sie hochauflösendere oder andere Fotos benötigen, geben Sie uns bitte kurz Bescheid (Tel.: 030-206 22 999 0).

Vorschau Potsdam-Altstadt-Tour

Hier klicken, um Ordner mit den o.a. Fotos zu öffnen

(Größe: ca. 10,3 MB, Nutzungsrecht: eat-the-world)
 

Menü
zur klassischen Website
Touren
Schnellsuche