Von doppelten Fritten und explodierenden Datteln

eat-the-world-Tour führt ab 28. Mai durch Köln-Sülz

Köln/Berlin, im Mai 2016 - Explodieren Datteln mit Meerrettichkäse geschmackvoll im Gaumen? Was ist Piadina und wieso werden Fritten doppelt gebacken? Diese Fragen finden in Köln-Sülz eine Antwort. Es ist eines der kinderreichsten Viertel in Deutschland. Und so grün. Einst landwirtschaftliches Gebiet hat sich Sülz inzwischen zum beliebten Wohnviertel junger Familien in modernen Lebensgemeinschaften, umgeben von vielen Grünflächen und kulinarischen Kleinoden, entwickelt. Durch Köln-Sülz führt die neue Tour von eat-the-world, Marktführer für kulinarisch-kulturelle Stadtteiltouren, ab Samstag, 28. Mai. Freitags und samstags begleiten von da an Tourguides die Teilnehmer ganzjährig abseits der Touristenpfade durch den Stadtteil.

„Da simmer dabei.“ Das gilt für diejenigen, die kulinarische Kostproben naschen, Spannendes über die architektonische und geschichtliche Entwicklung des Viertels kennenlernen und abgefahrene Geschichten über besondere Menschen hören wollen. Über den Boxer Peter Müller zum Beispiel, der liebevoll „dä Aap“ genannt wurde und 1952 für Schlagzeilen sorgte. Das Weisshaus - eines von drei noch erhaltenen Barockschlössern der Stadt -, der Lichthof - einst Strohhutfabrik - und ein Eisenwaren-Geschäft im Dornröschenschlaf sind Anlaufpunkte der Tour. „Wir möchten unseren Kunden das Leben, die Kultur und die Geschichte der Menschen zeigen, die das Viertel prägen. Eine wichtige Rolle spielt dabei, was die Bewohner essen“, erklärt „eat-the-world“-Gründerin und Geschäftsführerin Elke Freimuth. „Deshalb haben wir für unsere kulinarischen Kostproben ausschließlich kleine, authentische und inhabergeführte Unternehmen ausgewählt“, fügt Katrin Buck, ebenfalls Geschäftsführerin, an.
Auf der Köln-Sülz-Tour gibt es unter anderem Kuchen im Café der Lebenshilfe, Fritten nach original belgischer Art in einem urbanen Fast-Food-Bistro und hausgemachte Wurstwaren einer Familienmetzgerei, Piadina und Bruscetta in einem sizilianischen Restaurant und selbst kreierte Chutneys und Pesti in der Genussmanufaktur zu kosten.
Eine Prise Kultur, eine Messerspitze Genuss und ein großer Schuss spritziges Leben: Die
kulturell-kulinarischen Tour durch Köln-Sülz ist unter www.eat-the-world.com oder Tel: +49
(0)30 - 206 22 999 0 buchbar. Die Reservierung ist bis eine Stunde vor Tourbeginn online oder
telefonisch möglich.


Kulinarisch-kulturelle Tour Köln-Sülz
Buchung: bis 1 Stunde vor Tourbeginn telefonisch +49 (0)30 - 206 22 999 0 online unter
www.eat-the-world.com/koeln.html

Wann: freitags und samstags ab 11.30 Uhr, Dauer ca. drei Stunden
Preis: 33 Euro pro Ticket, 16,50 Euro für Kinder bis 12 Jahre


Presse-Bereich: http://www.eat-the-world.com/pressemitteilungen.html
Web: www.eat-the-world.com
Facebook: www.facebook.com/eat.the.world.FoodTours
Blog: http://www.eat-the-world.com/blog/

Hintergrund eat-the-world:
Was is(s)t man in der Region und was zeichnet die Lebensart der Einheimischen aus? fragte sich eat-the-world-Gründerin Elke Freimuth bei verschiedenen Auslandsaufenthalten. In New York (USA) hat sie gelebt und dort diese Art der Führung entdeckt. „Da ich ein großer Fan vom kulinarischen Europa bin, wollte ich das landestypische Essen verbunden mit dem alltäglichen Leben der Einheimischen herausstellen“, so das Ziel der Unternehmerin. Mit dieser Idee hat „eat-the-world“ den Verband Internet Reisevertrieb (VIR) überzeugt und den Innovations-Wettbewerb „Sprungbrett 2009 gewonnen. Das Konzept von „eat-the-world“ ist bislang einzigartig. Es gibt kulinarische Führungen oder Tapas-Touren in verschiedenen europäischen Städten, aber oft sind es komplette Menüs in drei bis fünf verschiedenen Restaurants. Die Idee mit den kleinen, vielen repräsentativen Kostproben ist neu. Das Motto: Lern’ die Region über das Essen und die Menschen kennen. Touren von eat-the-world gibt es in vielen deutschen Großstädten, Führungen in weiteren Orten, auch im europäischen Ausland, sind geplant. Inzwischen betreuen mehr als 300 Tourguides 49 Touren in 20 Städten. Seit 2010 agiert die eat-the-world GmbH auch als Franchise-Geber.

Ansprechpartner für Medienvertreter:
Katrin Buck, eat-the-world, Tel: +49(0)30 - 206 22 999 0, mail: buck@eat-the-world.com oder
Christiane Sohn, CS Communication, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel: +49(0)5223 - 65 41 31, mail: info@cscommunication.de


Herausgeber:
eat-the-world GmbH, Am Sudhaus 2, D-12053 Berlin, Tel: +49(0)30 - 206 22 999 0, Web: www.eat-the-world.com, Facebook: http://www.facebook.com/eat.the.world.FoodTours
 

Pressefotos

Sie finden die unten abgebildeten Fotos in hochauflösender Form zum Download. Bitte geben Sie als Quelle "eat-the-world.com" an. Sollten Sie hochauflösendere oder andere Fotos benötigen, geben Sie uns bitte kurz Bescheid (Tel.: 030 206 22 999 0).

Vorschau Köln-Sülz-Tour

Hier klicken, um Ordner mit den o.a. Fotos zu öffnen

(Größe: ca. 13,4 MB, Nutzungsrecht: eat-the-world)
 

Menü
zur klassischen Website
Touren
Schnellsuche