(Foto: pixabay)

Hier verraten wir das Rezept eines unserer Lieblingssalate: Rucola Salat mit Datteln und Walnüssen. Schnell gemacht, raffiniert und lecker. Wir beginnen damit, pro Person einen tiefen Teller bereit zu stellen.

Dann pro Portion/ Teller:

  • eine Handvoll Rucola (gewaschen) in den Teller legen
  • eine große Tomate klein schneiden und darauf verteilen
  • gewünschte Menge Feta in kleine Würfel schneiden und locker drüber streuen
  • ca. 2-3 Datteln (entkernt) klein schneiden und ebenfalls hinzufügen
  • ca. 5 Walnüsse pro Portion kurz in der Pfanne rösten und dann über den Salat geben

Zum Schluss das Dressing über den Salat, am besten in Schlangenlinien, geben.
Hinweis: Sie können auch von allem mehr hinzufügen, um eine größere Portion zu haben. Natürlich können Sie die Datteln auch durch andere exotische Früchte wie z. B. den Granatapfel ersetzen.

Das Dressing können Sie gern auch für andere Salate verwenden. Es ist sehr schnell zusammen gerührt und ein echter Dressing-Klassiker. Sie können auch eine geringere Menge herstellen, wichtig ist, dass Sie das Mengenverhältnis einhalten. Für vier Personen gehen wir wie folgt vor:

  • 9 EL Olivenöl
  • 6 EL schwarzer Balsamico-Essig
  • 3 EL Senf
  • 3 EL Honig
  • Salz & Pfeffer

Alles nacheinander in eine kleine Schale geben und zwischendurch immer wieder mit einer Gabel alles richtig schön cremig rühren (mit schnellen Bewegungen).

Wissenwertes zu Rucola
Rucola oder auch Rauke wird vorwiegend als Salatpflanze angebaut. Interessant ist, dass die Pflanze im deutschsprachigen Raum eigentlich als Rauke bekannt war und in Vergessenheit geriet. Unter dem italienischen Namen „Rucola“ erlebte die Pflanze ein großes Comeback. Die klassische Senfrauke war schon im Altertum als Nutzpflanze bekannt. Auch die Germanen aßen sie schon und Rauke galt als Potenzmittel. Durch die Römer gelang die Pflanze in den Mittelmeerraum. In Deutschland war Rucola wegen des scharfen Geschmacks lange Zeit unbeliebt. Die zunehmende Beliebtheit von ausländischer Küche sorgte dann auch für die inzwischen weite Verbreitung der Pflanze. Heute wird Rucola verwendet für: Salate, zum Würzen verschiedener Gerichte z.B. auch auf Pizza, es wird Pesto daraus gemacht, Suppen, Ragouts und für Nudelgerichte.

Hier noch eine frische Dessertidee von Hansen Obst aus Leipzig, verschiedene Sommerboxen wie „Summerfit“, „Urlaubsfeeling“ und „Sommertraum“ (deutschlandweiter Versand) – prall gefüllt mit u. a. leckeren saftigen Nektarinen,  zuckersüßen goldgelben Aprikosen, sommerlichen Weinbergpfirsichen und natürlich der faserfreien sonnengreiften Flugmango.

Einen Kommentar hinterlassen

Kommentar-Spielregeln: Wir freuen uns über Kommentare und Diskussionen. Kritik ist okay, aber unhöfliche und unanständige Kommentare werden gelöscht. Bitte keine URL in den Kommentaren setzen und bitte persönliche Namen oder Initialen benutzen und nicht den Firmennamen. Viel Spaß und danke, dass Sie sich an der Konversation beteiligen!

Diese HTML-Tags können Sie verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Gutschein bestellen

Gefällt Ihnen unser Blog?
Jetzt zum Newsletter anmelden!

- gratis eBook mit leckeren Rezeptideen
- Neues über kulinarische Trends
- attraktive Gewinnspiele und Rabattaktionen