Sehr beliebt, aber selten selbst gemacht: die Kräuterbutter. Die kleine Mühe lohnt sich jedoch, da man je nach verwendeten Kräutern verschiedene Geschmacksrichtungen erhält. Die Kräuterauswahl für das folgende Rezept ist nur ein Vorschlag und kann beliebig verändert werden; je nach Saison und Geschmack.

Bereiten Sie ruhig eine größere Menge vor, denn man kann die Kräuterbutter als Rolle oder portionsweise einfrieren und so ist sie ca. drei Monate haltbar. Zum Auftauen braucht Kräuterbutter (z.B. eine Scheibe) nur fünf bis zehn Minuten.

Zutaten

4 Zweige Thymian

1 Zweig Rosmarin

2 Blätter Salbei

3 Zweige Zitronenthymian

4 Zweige Majoran

250 g Butter

Salz

Die Thymian-, Majoran-, Zitronenthymian- und Salbeiblättchen vom Stiel zupfen und die Rosmarinnadeln abstreifen. Alles fein hacken und dann im Mörser leicht stoßen. 2 Eßlöffel beiseite stellen. Den Rest mit Salz unter die weiche Butter rühren. Ca. 15 Minuten kalt stellen.

Dann mit Hilfe einer Folie zu einer Rolle formen. Die beiseite gelegten Kräuter gleichmäßig auf die Folie streuen und die Butterrolle darin wälzen. Die in Folie gewickelte Kräuterbutter einfrieren und wenn man sie in Scheiben schneiden  möchte, sollte sie ca. 30 Minuten gekühlt werden.

Passt zum Grillen, zu Fleisch und Fisch oder einfach nur auf’s Brot;-)

2 Kommentare zu “Kräuterbutter selbst gemacht”

  1. Habe mir auch letztens mal wieder Kräuterbutter gemacht. Aber mit weniger Kräutern, dafür mit Unmengen an frischem Knoblauch. Das gute an dem frischen Knobi ist, dass er nicht stinkt. Das war auch schon mein Tip. Deine Butter klingt toll, aber du solltest richtig viel frischen Knoblauch mit rein tun. Die Freunde werden die Butter lieben.

  2. […] Kräuterbutter Ich persönlich bevorzuge es, die Kräuter in Form von Kräuterbutter haltbar zu machen. Dazu die Butter bei niedriger Temperatur auf dem Herd zum Schmelzen bringen und […]

Einen Kommentar hinterlassen

Kommentar-Spielregeln: Wir freuen uns über Kommentare und Diskussionen. Kritik ist okay, aber unhöfliche und unanständige Kommentare werden gelöscht. Bitte keine URL in den Kommentaren setzen und bitte persönliche Namen oder Initialen benutzen und nicht den Firmennamen. Viel Spaß und danke, dass Sie sich an der Konversation beteiligen!

Diese HTML-Tags können Sie verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Gutschein bestellen

Gefällt Ihnen unser Blog?
Jetzt zum Newsletter anmelden!

- gratis eBook mit leckeren Rezeptideen
- Neues über kulinarische Trends
- attraktive Gewinnspiele und Rabattaktionen