(Foto: Patrick Berthold)

Hausmittel gegen Halsschmerzen – eine gute Alternative zu den konventionellen Medikamenten aus der Apotheke. Unangenehmes Kratzen oder Schmerzen im Hals – Wer kennt dieses Gefühl nicht? Gerade jetzt zur kalten Jahreszeit werden viele Menschen von Halsschmerzen geplagt. Wie ihr diese mit fünf wirkungsvollen Hausmitteln gegen Halsschmerzen lindern könnt, verraten wir euch hier.

Quarkwickel & Kartoffelwickel

Ein probates Hausmittel gegen Halsschmerzen sind verschiedene Wickelarten. Beim Quarkwickel wird ein feuchtkalter Wickel von innen mit frischem Quark bestrichen. Dann wickelt man ihn mit der Quarkseite um den Hals und lässt es über Nacht wirken. Quark hat eine abschwellende Wirkung und hilft beim Hemmen von Entzündungen. Bei einer zweiten Variante dieses Hausmittels gegen Halsschmerzen kann man auch Kartoffeln kochen, diese danach klein stampfen und während sie noch heiß bis warm sind in ein Tuch einwickeln und auf gleiche Weise um den Hals legen.

Gurgeln mit Kräutern oder Leinsamen

Kräuter wie Salbei oder Kamille besitzen viele ätherische Öle, die Entzündungen in Rachen und Hals entgegenwirken. Außerdem sind sie hilfreich bei der Wundheilung und arbeiten aktiv gegen Viren und Bakterien. Kräuter sind also ein recht wirkungsvolles Hausmittel gegen Halsschmerzen. Dazu müsst ihr einfach einen Teelöffel Salbeiblätter sowie einen Teelöffel Kamillenblüten mit 0,5 Liter Wasser vermischen. Nach 20 Minuten kann die Flüssigkeit abgesiebt und anschließend zum Gurgeln verwendet werden. Auch mit Leinsamen kann auf Grund deren schleimhautschützender Wirkung gegurgelt werden. Ähnlich wie bei der vorangegangenen Methode einfach 0,25 Liter kaltes Wasser mit den Leinsamen vermischen, nach 20 Minuten absieben und fertig ist das wirkungsvolle Mittel gegen Halsschmerzen.

Heilende Beeren als Hausmittel gegen Halsschmerzen

Auch Beeren eignen sich auf Grund Ihrer Eigenschaft als Vitaminbomben optimal als Hausmittel gegen Halsschmerzen. Neben der Stärkung der Abwehrkräfte befreien beispielsweise schwarze Johannisbeeren oder frische Brombeeren von unangenehmen Schmerzen. Dafür müsst ihr zuerst die Beeren pürieren und diese anschließend mit Mineralwasser zu einem gesunden und dazu noch wohlschmeckenden Gesundheitscocktail vermischen.

Inhalieren mit einer Salzlösung

Auch das Inhalieren einer Kochsalzlösung hat schon viele Menschen von verstopften Nasen, aber auch so manchem Halsschmerz befreit. Auf 1 Liter heißes Wasser nimmt man 10 Gramm Koch- oder Meersalz und vermischt beides in einer Schüssel. Danach beugt ihr euch einfach mit einem Handtuch über dem Kopf über die Schüssel und atmet den Dampf langsam durch die Nase ein und den Mund wieder aus. Dies solange wiederholen, bis das Wasser nicht mehr dampft.

Zink trinken

Als letztes Hausmittel gegen Halsschmerzen möchten wir euch noch die Methode des Zink Trinkens vorstellen. Zink ist im Allgemeinen ein wichtiges Spurenelement für den Körper. Durch ausgewogene Ernährung kommt ein Zinkmangel meist kaum vor. Um seinen Körper jedoch immer mit der richtigen Dosis Zink zu versorgen, sollte man auf Fisch, Fleisch, Vollkornbrot oder Milcherzeugnisse zurückgreifen. So stärkt man durch natürliche Ernährung sein Immunsystem und kann vielen Infektionen vorbeugen. Neben der normalen Ernährung kann man Zink auch über in Wasser lösliche Präparate aus der Apotheke aufnehmen. Diese sind meist mit Vitamin C kombiniert.

Mit diesen wirkungsvollen Hausmitteln gegen Halsschmerzen könnt ihr eure Beschwerden bei der nächsten Erkältung lindern.

 

 

 

 

2 Kommentare zu “Hausmittel gegen Halsschmerzen”

  1. Ute sagt:

    Hey, sehr schöne Seite, das mit der Salzlösucg ist ein super Tipp!!
    Meine Halsscherzen sind schon fast weg 😀 Freu danke noch mal MfG Ute

  2. Kevin J. sagt:

    Ich merke immer wieder wenn ich Halsschmerzen habe, dass ein Halswickel und Honig-Sud bestens helfen um die Schmerzen wieder los zu werden.

Einen Kommentar hinterlassen

Kommentar-Spielregeln: Wir freuen uns über Kommentare und Diskussionen. Kritik ist okay, aber unhöfliche und unanständige Kommentare werden gelöscht. Bitte keine URL in den Kommentaren setzen und bitte persönliche Namen oder Initialen benutzen und nicht den Firmennamen. Viel Spaß und danke, dass Sie sich an der Konversation beteiligen!

Diese HTML-Tags können Sie verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Gutschein bestellen


Gefällt Ihnen unser Blog?
Jetzt zum Newsletter anmelden!

- gratis eBook mit leckeren Rezeptideen
- Neues über kulinarische Trends
- attraktive Gewinnspiele und Rabattaktionen



Newsletter-Vorschau vom Mai 2017
Close