Was bewirken basische Lebensmittel?

Basische Lebensmittel sind notwendig, um den Säuren-Basen-Haushalt zu entlasten und im Gleichgewicht zu halten. Bei den meisten Menschen überwiegt der Säureanteil im Körper, da ein Großteil unserer täglichen Nahrungsmittel als eher säurebildend gelten. Um dies auszugleichen und einen leicht alkalischen bis neutralen pH-Wert im Körper zu halten, sind basische Lebensmittel in der Ernährung wichtig. Der Stoffwechsel des Körpers nutzt basische Lebensmittel, um Basen zu erzeugen, welche die Säure im Körper neutralisieren. Ungefähr 50 Prozent der Menschen nehmen einen zu geringen Anteil basische Lebensmittel zu sich, so dass der Säure-Basen-Haushalt sich meist mehr im sauren, als im basischen Bereich befindet. Dies kann auf Dauer zu gesundheitlichen Störungen wie chronischer Müdigkeit, Erschöpfung, Kopfschmerzen und Gelenk- sowie Muskelverspannungen führen. Basische Lebensmittel sind also ein wichtiger Bestandteil der gesunden Ernährung. Entdecken Sie mit uns, welche Lebensmittel besonders basenreich sind.

Basische Lebensmittel in einer ausgewogenen Ernährung

Bei der täglichen Ernährung sollte das Verhältnis ein Viertel an Säure und drei Viertel an Basen in den Lebensmitteln betragen. Es sind ungefähr 75-80% basenbildende, d.h. basische Lebensmittel für eine gesunde Ernährung erforderlich. Um den pH-Wert des Körpers im Gleichgewicht zu halten, empfiehlt es sich, beim Essen von toxischen, säurebildenden Lebensmitteln basische Lebensmittel ergänzend und zum Ausgleich zur selben Zeit zu sich zu nehmen. Außerdem sollte sehr viel getrunken werden, um das Gleichgewicht im Säure-Basen-Haushalt herzustellen. Haben Sie schon einmal selbstgemachten Ingwertee probiert? Frischer Ingwer ist sehr gesund, zudem trinken Sie automatisch mehr, sobald „Wasser“ Geschmack hat.

Eine Auswahl: Basische Lebensmittel, die den Säurehaushalt regulieren

Basische Lebensmittel sind im Allgemeinen jene, die wir bereits gemeinhin als „gesund“ kennen und ansehen. Stark basisch sind vor allem Gemüse (besonders Wurzelgemüse), die meisten Obstsorten, Sprossen und Salate. Zu vermeiden sind säurebildende Lebensmittel wie Fleisch (auch Geflügel und Fisch), Weißmehlprodukte und Fertiggerichte. Auch viele Milchprodukte und eiweißhaltige Lebensmittel wirken sich eher negativ auf den Säure-Basen-Haushalt aus. Grundsätzlich sind künstliche Zucker zu vermeiden.

Auch viele Getränke gelten als basische Lebensmittel, so vor allem stilles Mineralwasser, aber auch ungesüßte, frische Säfte aus Früchten oder Gemüse, sowie grüne und Kräutertees. Alkohol und Kaffee sollten wie in jeder gesunden Ernährung in Maßen genossen werden, da sie ebenfalls als stark säurebildend gelten.

Für eine gesunde, bewusste Ernährung hilft es also, genauer zu betrachten, was man täglich zu sich nimmt und dabei bewusst basische Lebensmittel auszuwählen. Wie wir schon von Großmutter gelernt haben, ist es tatsächlich wichtig, sein Gemüse zu essen.

Gutschein bestellen


Gefällt Ihnen unser Blog?
Jetzt zum Newsletter anmelden!

- gratis eBook mit leckeren Rezeptideen
- Neues über kulinarische Trends
- attraktive Gewinnspiele und Rabattaktionen



Newsletter-Vorschau vom Mai 2017
Close